ATX

 

Der ATX (Austrian Traded Index) repräsentiert den wichtigsten Aktienindex in Österreich und beinhaltet die Kursentwicklung der 20 größten börsennotierten Unternehmen des Landes. Der Leitindex fungiert vor diesem Hintergrund als Basiswert für derivative Finanzinstrumente wie bspw. Futures, Optionsscheine oder Zertifikate. Zwei Mal jährlich wird die Zusammensetzung des ATX sowie die Gewichtung der Aktien kontrolliert und ggfs. angepasst. Im Gegensatz zum DAX wird der ATX, wie die meisten europäischen Indizes, als Preis- bzw. Kursindex berechnet. Das heißt es werden keine Dividenden oder andere Kapitalausschüttungen bei der Preiskalkulation des ATX berücksichtigt.

 


 

 

CAC 40

 

Der CAC 40 (Cotation Assistée en Continu) ist der Leitindex für die 40 umsatzstärksten Aktiengesellschaften Frankreichs, die an der Pariser Börse (Euronext) gehandelt werden. Der Indexstand wird ausschließlich auf Grund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Gewichtung erfolgt neben der Marktkapitalisierung auch nach dem Börsenwert im Streubesitz. Beim CAC 40 handelt es sich um einen Kursindex, Dividenden fließen somit nicht in die Index-Berechnung ein. Kapitalmaßnahmen wie Aktiensplits haben ebenfalls keinen Einfluss auf das Kursbarometer. Die Zusammensetzung wird quartalsweise überprüft und gegebenenfalls angepasst. Das Gewicht eines Unternehmens darf den Anteil von 15 Prozent nicht übersteigen. Betreffende Obergrenze wird jährlich Ende September kontrolliert und bei Überschreitung auf besagtes Niveau zurückgeführt.

 

 

DAX 30

 

Der DAX (Deutscher Aktien Index) ist der bedeutendste deutsche Aktienindex. Als Leitindex misst er die Wertentwicklung der 30 größten und – bezogen auf die Streubesitz-Marktkapitalisierung – liquidesten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes und repräsentiert rund 80 Prozent der Marktkapitalisierung börsennotierter Aktiengesellschaften in Deutschland. Die im DAX enthaltenen Unternehmen sind im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Der Index basiert dabei auf Handelsdaten des elektronischen Handelssystems Xetra. Das Frankfurter Kursbarometer wird sowohl als Performance- als auch als Kursindex veröffentlicht. Beim Performance-Index werden die Dividenden der im DAX enthaltenen Unternehmen rechnerisch reinvestiert; beim Kursindex bleiben sie dagegen unberücksichtigt. Umgangssprachlich ist mit dem DAX jedoch stets der Performance-Index gemeint.

 


 

 

EURO STOXX 50

 

Der EURO STOXX 50 ist ein Aktienindex, der sich aus 50 großen, börsennotierten Unternehmen der Euro-Zone rekrutiert. Er gilt als eines der führenden Börsenbarometer Europas. Dabei wird sowohl ein Kursindex als auch ein Performanceindex ermittelt. Ohne namentliche Ergänzung wird unter der Bezeichnung Euro Stoxx 50 jedoch stets der Kursindex verstanden. In diesem Kontext bleiben jegliche Dividendenausschüttungen unberücksichtigt. Die Indexzusammensetzung wird einmal pro Jahr im Monat September überprüft. Auswahlkriterium ist die Marktkapitalisierung betreffender Unternehmen bezogen auf den Streubesitz. Dabei ist die Gewichtung der Einzelwerte bei 10 Prozent begrenzt.

 


 

 

FTSE 100

 

Der FTSE 100 Index (Financial Times Stock Exchange Index) stellt den wichtigsten Aktienindex Großbritanniens dar und spiegelt die zusammengefasste Kursentwicklung der 100 größten und umsatzstärksten Unternehmen an der London Stock Exchange (LSE). Er bildet damit das Marktsegment der britischen Standardwerte ab und gilt repräsentativ als Leitindex für den britischen Aktienmarkt. Der FTSE 100 ist ein Kursindex und repräsentiert 80 Prozent der Marktkapitalisierung der London Stock Exchange (LSE). Der Indexstand wird ausschließlich auf Basis der jeweiligen Aktienkurse berechnet und lediglich um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Dividendenzahlungen fließen nicht in die Indexberechnung ein. Kapitalmaßnahmen wie Aktiensplits haben ebenfalls keinen verzerrenden Einfluss auf den Index.

 

 

FTSE MIB

 

Der FTSE MIB (Financial Times Stock Exchange Milano Italia Borsa) ist ein Leitindex für die 40 führenden italienischen Aktiengesellschaften, die an der Mailänder Börse gehandelt werden. Dabei handelt sich um einen Kursindex. Dividenden fließen also nicht in die Preiskalkulation ein. Kapitalmaßnahmen wie Aktiensplits haben ebenfalls keinen Einfluss auf den Aktienindex. Der FTSE MIB covert nahezu 80 Prozent der Marktkapitalisierung inländischer Aktienunternehmen Italiens. Für eine Index-Aufnahme muss das betreffende Unternehmen finanziell handlungsfähig sein, eine hohe Liquidität aufweisen, auf der italienischen Börse (Borsa Italiana) gehandelt werden und zudem mindestens 30 Prozent Streubesitz haben. Die Gewichtung erfolgt dabei nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen. Eine Überprüfung der Zusammensetzung erfolgt zweimal jährlich jeweils im März und September.

 


 

 

IBEX 35

 

Beim IBEX 35 (Iberia Index) handelt es sich um den Leitindex Spaniens, der die 35 wichtigsten Unternehmen des Mittelmeer-Anrainers beinhaltet. Er stellt einen Kursindex dar, womit Dividenden bei der Preisermittlung nicht berücksichtigt werden. Die Zusammensetzung des IBEX 35 wird von der Madrider Börse „Sociedad de Bolsas S.A“ zweimal jährlich, jeweils im Juni und im Dezember, kontrolliert. Aufgenommen werden diejenigen Unternehmen, die im Überprüfungszeitraum den größten Börsenumsatz ausweisen und darüber hinaus folgende zwei Kriterien erfüllen: zum Einen muss die Kapitalisierung des Unternehmens 0,3 Prozent über der durchschnittlichen Kapitalisierung des IBEX 35 liegen und zum Anderen sollten die Aktien an mindestens 33 Prozent der betrachteten Tage gehandelt worden sein. Aus technischem Blickwinkel handelt es sich beim IBEX 35 um einen Kursindex, d.h. er wird nicht um Dividendenzahlungen bereinigt. Kapitalmaßnahmen wie Aktiensplits haben ebenfalls keinen Einfluss auf die Kursberechnung. Die entsprechende Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung auf Streubesitz-Basis.

 

 

SMI

 

Beim Swiss Market Index (SMI) handelt es sich um den bedeutendsten Aktienindex der Schweiz. Er umfasst die 20 liquidesten und größten Titel aus dem SPI Large- und Mid-Cap-Segment. Die im SMI enthaltenen Titel entsprechen rund 90 Prozent der Marktkapitalisierung sowie 90 Prozent des Handelsvolumens aller an der SIX Swiss Exchange quotierten Schweizer und Liechtensteiner Beteiligungspapiere. Ohne betreffenden Namenszusatz ist dabei immer der Kursindex gemeint, sprich Dividenden werden bei der Index-Ermittlung nicht berücksichtigt. Da der SMI als repräsentativ für den Schweizer Markt gilt, fungiert der Leitindex als Underlying für zahlreiche derivative Finanzprodukte wie bspw. Optionen, Futures und Zertifikate.

 

 

Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen