FAQ – Kryptos für Einsteiger


 

 

Was sind Crypto Assets?

Crypto Assets, ugs. auch Kryptowährungen genannt, sind digitale Währungen, welche sich auf der Blockchain befinden können und durch Kryptografie definiert sind.

 

Wer hat Bitcoin erfunden?

Das Pseudonym Satoshi Nakamoto ist der Erfinder des Crypto Assets Bitcoin, welcher im November 2008 das White Paper veröffentlichte. Bis heute ist jedoch unklar, welche Person oder Personengruppe sich hinter dem Pseudonym verbirgt.

 

Wieso Bitcoin?

Bitcoin wurde im Zuge der Finanzkrise im Jahr 2008 erfunden und stellt bis heute auf Basis der Blockchain- Technologie eine Revolution dar. Fernab von Notenbanken eine einheitliche Währung zu schaffen, welche dezentral agiert und somit keine Kontrollinstanz enthält, zeichnet Bitcoin aus.

 

Was ist Mining?

Mining bedeutet die Kreierung von Konsens in einem dezentralen System. Wobei Konsens nichts anderes ist als eine Einigung darüber was geschieht und was nicht.

 

Wie entstehen Kryptowährungen?

Vorweg: Kryptowährungen werden nicht durch Mining geschaffen! Wie bereits in der vorherigen Frage klargestellt, ist Mining die Kreierung von Konsens. Hierbei kann es lediglich zur Ausschüttung von Coins kommen.

 

         1. Mining

Findet z.B. ein Bitcoin- Miner einen gültigen Block, werden seit dem Jahr 2016 die Menge an 12,5 Bitcoins als „Mining Reward“ (Belohnung) an den Miner herausgegeben.

 

2. Premined

Crypto Assets können auch vor der Offerte der Währung herausgegeben, „premined“ werden. Die Coins werden dann wie gewöhnlich auf einem Markt verkauft und der Preis klassisch durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

 

3. Mischung aus Mining und Premined

Das Crypto Asset “Ether” dient hier als bekanntestes Beispiel. Die Blockchain ist vorab mit einer Menge an Coins gefüllt. Zudem kann die Anzahl der ausgegeben Coins endlich (Ether Classic) aber auch unendlich (Ether) sein. Wie viele Bitcoins hergestellt werden dürfen und wie es erlaubt ist diese zu generieren, ist in einem sogenannten „White Paper“ festgehalten und niedergeschrieben. Die Gesamtmenge am Beispiel Bitcoin sind auf rund 21 Millionen Stück gedeckelt. Alle vier Jahre halbiert  sich in diesem Fall durch das sogenannte “Halving” die ausgegebene Menge an Coins.

 

Was ist eine Blockchain?

Eine Blockchain ist eine Kette von Blöcken und beinhaltet Transaktionen eines dezentralen Systems, welche nicht manipulierbar und vollständig sind, sowie gleichzeitig die Zustimmung des gesamtes Netzwerkes benötigt.

 

Was ist eine Wallet?

Eine Wallet ist eine digitale Geldbörse, welche es ermöglicht den Private Key zu speichern und zu sichern.

 

Was befindet sich in einer Wallet?

Auf einer Wallet liegt der Private Key, gekoppelt an eine bestimmte Menge an Coins. Anmerkung: in einer Wallet befinden sich keine Coins!

 

Welche Formen einer Wallet gibt es?

Beispiele möglicher Formen:

 

  • Hard- Wallet
  • Paper- Wallet
  • Soft – Wallet
  • Exchanges

 

Was ist ein Private Key?

Ein “Private Key” ist eine Art geheimes Passwort, welches ermöglicht Coins vor Fremden zu sichern.

 

Was ist eine Public Address?

Eine “Public Address” ist eine öffentliche Adresse, welche als Empfängeradresse für Coins dient.

 

Was ist der Hauptunterschied zwischen einem Coin und einem Token?

Die Struktur zwischen einem Coin und einem Token unterscheidet sich grundsätzlich. Coins sind eigene Währungen mit einer eigenen Blockchain. Token werden auf der Blockchain betrieben, um dezentrale Anwendungen zu vereinfachen.

 

Wie kann ich investieren?

Grundsätzlich gibt es eine breite Palette an Investitionsmöglichkeiten. Neben dem physischen Handel von Bitcoin und Co, stehen z.B. auch Möglichkeiten via des CFD- Handels (Contract for Differences) zur Verfügung.

 

Gibt es alternative Crypto Assets?

Dem Branchendienst CoinMarketCap zufolge gibt es derzeit (Stand Januar 2018)  über 1494 verschiedene Crypto Assets.

 

Wieso steht Bitcoin so oft in Negativschlagzeilen?

Bitcoin und Co. stehen oft in Verbindung mit Geldwäsche und Terrorfinanzierungen in den Negativschlagzeilen, da diese von bestimmten Personengruppen zweckentfremdet werden. Auch mit der Frage nach einer Regulierung digitaler Währungen beschäftigen sich Notenbanken und Regierungen rund um den Globus.

 

Was ist eine Fork?

Eine Fork (Gabelung) ist eine Unstimmigkeit des Konsens, welcher lediglich darüber entscheidet was getan bzw. nicht getan wird. Das Resultat ist oft die Veränderung des  Quellcodes, sodass es zu Soft- oder Hard- Forks kommen kann, damit Änderungen wirksam werden können.

 

Was ist eine Soft-Fork?

Eine Soft- Fork ist eine Art Update eines Protokolls und abwärtskompatibel. Dies bedeutet, dass ältere Versionen ebenfalls mit dem Update zurecht kommen können.

 

Was ist eine Hard-Fork?

Eine Hard- Fork ist nicht abwärtskompatibel und ein radikaler Schnitt. Die Folge ist eine Splittung der Blockchain und ein Ausdruck der Meinungsverschiedenheiten des Konsens.

 

Was sind Masternodes?

Masternodes sind Netzwerkserver, die in hochsicheren Clustern – Quorum genannt – arbeiten, um eine Reihe von dezentralen Diensten anzubieten, wie InstantSend, PrivateSend und das DASH Governance by Blockchain System, während sie das Risiko von kostengünstigen Angriffen auf das Netzwerk eliminieren.

(Quelle: dash.org)

 


 

Beliebte Fehler und Missverständnisse durch Fehlkommunikation

 

„Bitcoins oder weitere Crypto Assets sind gestohlen worden“

Gemeint ist hierbei, dass zugehörige Private Keys entschlüsselt und gestohlen worden sind.

 

„Die Blockchain wurde gehackt“

Auch dies ist schlichtweg falsch. Eine Blockchain ist zu 99,9 Prozent nicht hackbar. Auch hier dürfte gemeint sein, dass Bitcoin- Börsen Opfer von Hackerangriffen geworden sind.

 

„Bitcoins liegen auf der Wallet“

Bitcoins liegen auf der Blockchain, auch nachdem diese von A nach B transferiert worden sind. Sie bewegen sich nie von dort weg.

 

„Bitcoin wird durch Mining geschaffen“

Wie oben bereits erläutert, werden Crypto Assets nicht durch Mining geschaffen. Es kann im Zuge des Minings zu Belohnungen durch herausgegebene Coins kommen.

 

 

Disclaimer:

 

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

 

 

Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen