Bitcoin auch zu Wochenbeginn unter der Marke von 20.000 Dollar

(Emden-Research.com) – Der Bitcoin ist am vergangenen Wochenenden abermals unter die psychologische Marke von 20.000 Dollar gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit Mitte Juli. Insbesondere geldpolitische Risiken bewegen derzeit Anleger. Eine Fortsetzung der jüngsten Verlustserie bleibt denkbar.

Inflations- und Zinssorgen verprellen Anleger
Die Zinssorgen und die damit im Zusammenhang stehenden Rezessionssorgen haben Anleger dies- und jenseits des Großen Teichs wieder eingeholt. Der Glaube auf eine in Zukunft behutsame US-Geldpolitik hat sich vorerst aufgelöst. Fed-Chef Jerome Powell hatte mit ungewöhnlich harten Worte auf eine Fortsetzung des hohen Tempos im aktuellen Zinserhöhungszyklus verwiesen. Dass Powell offensichtlich auch das Risiko einer Konjunkturabkühlung in Kauf nimmt, befeuert zusehends die Rezessionssorgen. Das Fahrwasser dürfte sich auch in den kommenden Tagen weiter unruhig gestalten. 

Dass selbst Schnäppchenjäger trotz einer derart überverkauften Marktlage nicht nachhaltig Fuß fassen, hält die Sorge vor weiteren Kursverlusten am Leben. 

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.



Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen