Bitcoin weiter unter Druck -People’s Bank of China verbietet Krypto-Geschäfte

(Emden-Research.com – 14:25 Uhr) – Die Kurse um Bitcoin und Co sind am Montag und damit unmittelbar zu Wochenbeginn deutlich unter die Räder gekommen. Auch über das Wochenende war die Tendenz am Markt schon negativ. Hintergrund war das verstärkte Vorgehen gegen chinesische Mining-Betriebe durch die Regierung. So wurden laut Medienberichten in der südwestlichen Provinz Sichuan erste Maßnahmen zur Schließung angeordnet. Auch in der Inneren Mongolei und Xinjiang sei man bereits verstärkt gegen derartige Betriebe vorgegangen, heißt es.

People’s Bank of China verbietet Krypto-Geschäfte
Auch die People’s Bank of China (PBoC) dürfte nicht zuletzt das Abwärtsmomentum forciert haben. Die Bank verbot am heutigen Montag Geldhäusern nebst Zahlungsdienstleistern das Geschäft rund um Bitcoin und Co. Dazu gehören Kontoeröffnungen respektive die Abwicklung von Transaktionen, heißt es.
Für die Anleger ist dies ein weiterer harter Schlag aufs Kontor. Erst vor wenigen Tagen hatte Tesla-Chef Elon Musk zwischenzeitlich für Erholungstendenzen am Markt gesorgt, welche sich nun sukzessive in Luft auflösen.
Chinas Regierung schnallt den Regulierungsgürtel in diesen Tagen enger als gedacht und nimmt Bitcoin und Co aktuell die Luft zum Atmen. Auch wenn die harte Haltung gegen Kryptowährungen respektive die Branche keine Neuigkeit darstellt, überrascht das rigorose Vorgehen am Ende des Tages dann doch. Die jüngst ausgesprochenen Drohgebärden werden nun in die Praxis umgesetzt. Auch wenn viele Betriebe in der Branche im Vorfeld proaktiv ihr Geschäft aufgegeben hatten, werden nun auch die letzten Parteien im Reich der Mitte offensichtlich dazu gezwungen ihr Handtuch zu werfen. Das Reich der Mitte scheint fürs Erste mit Bitcoin und Co abschließen zu wollen. Gut möglich, dass in Zukunft Eigeninteressen verstärkt angegangen werden. Dazu dürfte nicht zuletzt eine eigene Digitalwährung gehören. 

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für renommierte Broker mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, sowie als Deutschland-Chef eines namhaften Research-Portals tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.



Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen