DAX tritt auf der Stelle

(Emden-Research.com – 11:57 Uhr) – Für Anleger steht die Handelswoche ganz im Zeichen der Notenbanksitzung der EZB. Neben der hohen Erwartung an weitere Schützenhilfe für die durch COVID-19 gebeutelte Konjunktur, dürfte der aktuelle starke Eurokurs diskutiert werden. Gut möglich, dass die Währungshüter um EZB-Chefin Christin Lagarde verbal intervenieren und den Euro versuchen werden „schwach“ zu reden. Dreh- und Angelpunkt für die Märkte bleibt aber die nach wie vor grassierende Coronavirus-Pandemie. Das Infektionsgeschehen bleibt hierzulande zu präsent. Spätestens jetzt müssen sich die Investoren mit dem gestiegenen Risiko weiterer Restriktionen beschäftigen. Ein harter Lockdown droht den Konjunkturmotor erneut abzuwürgen.Während die Impfstoff-Euphorie längst nachgelassen hat, könnten wachsende logistische Herausforderungen die Kauflaune überschaubar halten. Im Blickpunkt bleibt zudem die Hängepartie um eine Lösung im Brexit zwischen London und Brüssel. Vor dem Hintergrund, dass die Brexit-Übergangsphase in diesem Jahr ausläuft und keine Verlängerung zur Disposition steht, könnte schon bald eine Einigung und damit der große Wurf erfolgen. Hierbei bleibt ein „Last-Minute-Deal“ nicht auszuschließen.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für renommierte Broker mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, sowie als Deutschland-Chef eines namhaften Research-Portals tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.

Tags:


Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger