Bitcoin steigt auf 18.500 Dollar und stürzt binnen 5 Minuten um 1.000 Dollar ab

(Emden-Research.com – 09:34 Uhr) – Der Bitcoin ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit rund 18.500 Dollar dem Rekordhoch von 19700 Dollar sehr nahe gekommen. Am frühen Morgen korrigiert die Währung innerhalb von 5 Minuten um 1.000 Dollar. Jetzt dürfte es äußerst turbulent zugehen. Privatanleger sollten sich nun fest anschnallen. Es herrscht eine explosive Mischung am Markt.Angesichts der fulminanten Kursrallye sind Gewinnmitnahmen aber nicht verwunderlich. Ein Übertreffen des Allzeithochs von rund 19.700 Dollar bleibt ohnehin nicht zu erwarten. Spätestens dann dürften Anleger verstärkt ihre Gewinne versilbern. Rücksetzer könnten im Gegenzug jedoch direkt als Wiedereinstieg erachtet werden.Ein nicht unbedeutender Teil der Anleger hat schlichtweg Angst, etwas zu verpassen. Viele Unternehmen, nicht zuletzt PayPal haben das Mainstream-Interesse von Bitcoin und Co signifikant gesteigert. Dass der Zahlungsdienstleister PayPal in der Krypto-Branche Fuß fassen möchte, könnte als Dosenöffner für den Massenmarkt dienen. Auch die Coronavirus-Pandemie trägt verstärkt dazu bei, dass die Anleger sich gegen Inflationsrisiken absichern. Für Bitcoin und Co. scheint ein neues Zeitalter zu beginnen. Es ist die Entwicklung an fundamental günstigen Entwicklungen, wie etwa der Einstieg PayPals in das Krypto-Geschäft, das Liebäugeln der Zentralbanken mit digitalen Staatswährungen und nicht zuletzt das stark anziehende Interesse institutioneller Adressen, welche Bitcoin und Co kräftigen Rückenwind verleihen.Die Investoren verschwenden derzeit keinen Gedanken an irgendwelche Risiken, welche Kryptowährungen birgen. Neben der hohen Volatilität ist es die fragile Regulierung, welche den Kryptowährungen immer wieder vorgeworfen wird. Schon bald könnten Regulierungsbehörden auf den Plan gerufen werden und wieder verstärkt ein Auge auf Bitcoin und Co. zu werfen. Es dürfte nicht lange dauern, bis sich die ersten Notenbanker kritisch zu der Entwicklung des Kurses äußern, erste Drohgebärden aussprechen und temporär Bitcoin und Co den Wind aus den Segeln nehmen werden.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für renommierte Broker mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, sowie als Deutschland-Chef eines namhaften Research-Portals tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.

Tags:


Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen