Bitcoin sackt unter 10.000 Dollar – Iota verliert zweistellig

(Emden-Research.com – 13:20 Uhr) – Der Bitcoin ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zurück bis auf die Marke von 10.000 Dollar gefallen. Aktuell verliert der Kurs mehr als 9 Prozent bis auf 10.300 Dollar. Bereits am Donnerstag war die Währung unter die psychologische Marke von 11.000 Dollar gefallen. Damit verliert der Kurs in weniger als zwei Tagen mehr als 15 Prozent seines Wertes.Die jüngsten Kursgewinne stehen nun auf tönernen Füßen. Nun stellt sich die Frage, ob aus der bereits größeren Korrektur, ein Crash wird. Es scheint, als hätten sich die Anleger von der Nervosität an den US-Techbörsen offensichtlich anstecken lassen. Diese hatten am Donnerstag ihren Höhenflug vorerst gestoppt. Nicht zuletzt der wieder anziehende US-Dollar hatte Bitcoin und Co. für Investoren wieder unattraktiver gemacht. Einer Hedge- und Diversifikationsrolle werden digitale Taler derzeit nicht gerecht. Im Gegenteil: Die Anleger versuchen diese reihenweise aus ihren Depots zu werfen, um zumindest einen kleinen Teil ihrer Gewinne zu realisieren.Allmählich sickert die Erkenntnis am Markt durch, dass die Rally doch ein Stück zu weit gelaufen ist. Dass die Gewinnmitnahmen bei Bitcoin und Co. in der Regel etwas größer ausfallen als bei klassischen Anlageklassen, sorgt bis heute noch für Verwunderung unter Marktteilnehmern. Kryptowährungen bleiben nach wie vor nichts für schwache Gemüter. Sollte der Kurs unter die Marke von 10.000 Dollar rutschen, dürfte die Rally ein jähes Ende finden. 

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für renommierte Broker mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, sowie als Deutschland-Chef eines namhaften Research-Portals tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.

Tags:
,


Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger