IOTA unter Druck und verliert zweistellig

(Emden-Research.com – 20:07 Uhr) – Die größte digitale Währung der Welt ist am Donnerstag Richtung 11.000 Dollar-Marke gefallen. Auf der in Luxemburg ansässigen Plattform Bitstamp verbilligte sich Bitcoin um über 3 Prozent bis auf 11.122 US-Dollar. Die Anleger zeigen sich derzeit spürbar verunsichert. Ether und Ripple verlieren rund 3 bzw. 7 Prozent im Vergleich zum Vortag.

Strategieausrichtung der Fed könnte Bitcoin und Co. belasten

Der heutige Tag lag ganz im Bann der Ansprache des Fed-Oberhaupts Jerome Powell. So richtig haben die Anleger durch die geldpolitische Lagebeurteilung der Fed nicht Mut schöpfen können. Die im Vorfeld vielerorts diskutierte Strategieänderung der Fed sorgt am Ende des Tages unter Anlegern doch für lange Gesichter. Lediglich ein mässiges „moderates“ Überschiessen des Inflationsziels von 2 Prozent soll dabei in Kauf genommen werden, so Powell. Die Marktteilnehmer hatten sich diese „überschießende“ Inflation wohl für längere Zeit vorgestellt. Eine weitere Geldschwemme könnte die Attraktivität von Bitcoin und Co. wieder verringern. Aktien könnten vor diesem Hintergrund weiter an Wert gewinnen.

Coronavirus bleibt Gesprächsthema am Kryptomarkt

Nicht zu vergessen bleiben die in der alten Welt zuletzt wieder aufkommenden Sorgen über die Corona-Pandemie. Aller Notenbanker-Schützenhilfe zum Trotz: COVID-19 ist nicht vom Tisch.

Bitcoin Prognose: Gewinnmitnahmen tonangebend

Zur aktuellen Unruhe am Markt dürfte Thematik rund um das Coronavirus weiterhin beitragen. Zudem hat der Bitcoin-Kurs eine wichtige Schlüsselmarke von rund 11.500 US-Dollar abgeben müssen, sodass die derzeitigen Verluste charttechnischer Natur sein könnten. Zudem haben es Bitcoin und Co. verpasst, sich in einer zuletzt ruhenden Marktphase nach oben abzusetzen. Die Quittung ist für Anleger derzeit eine eiskalte Überraschung und hat diese einmal mehr auf dem falschen Fuß erwischt.

Analyse geschrieben von Emden-Research.com Redaktion

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Tags:
,


Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger