Gold knackt erstmals die Marke von 2.000 Dollar

(Emden-Research.com – 21:59 Uhr): Eine Feinunze Gold ist erstmals mehr als 2.000 Dollar wert. Damit hat sich der Goldpreis seit Jahresanfang um rund 30 Prozent verteuert. Das Meistern der psychologischen 2.000-Dollar-Marke könnte für Anschlusskäufe unter Anlegern sorgen und die Rally weiter befeuern. Gold erweist sich damit abermals als klassischer Schutz in unsicheren Zeiten. Die Investoren versuchen angesichts der schwelenden Corona-Pandemie ihre Vermögen abzusichern und dürften auch noch eine lange Zeit sichere Häfen ansteuern. Angesichts der Unsicherheiten über ein Hilfspaket für die gebeutelte US-Wirtschaft war die Nachfrage nach risikoarmen Anlageklassen nochmal gestiegen. Die Anleger warten seit Tagen auf den großen Wurf in den Verhandlungen zwischen Republikanern und Demokraten. Die zusätzlich andauernde Dollarschwäche zwingt Börsianer zudem zum Handeln. Im Zuge des schwächelnden US-Dollars versuchen Anleger ihre Vermögen umzuschichten. 


Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Tags:


Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen