DAX rutscht ab

(Emden-Research.com – 10:37 Uhr): Den Anlegern leuchtet ein, dass die Politik des billigen Geldes kein Allheilmittel ist und nicht unbefristet zur Verfügung stehen wird und auch nicht kann. Nach der Fed-Sitzung ist die Nervosität am deutschen Aktienmarkt wieder zurückgekehrt. Rund eine Stunde nach Handelsbeginn verliert der DAX mehr als 1,59 Prozent bis auf 12.618 Punkte. Fed-Oberhaupt Powell hatte am Vorabend eine Fortsetzung der Nullzinspolitik verkündet, solange, bis die US-amerikanische Wirtschaft wieder auf eigenen Beinen steht. Die Sorgen um steigende Corona-Zahlen können Investoren zudem nicht abschütteln. Die Märkte wägen derzeit das Risiko einer zweiten Infektionswelle ab. Gerade in der Urlaubszeit dürfte die Entwicklung an COVID-19-Neuinfektionen besonders unter die Lupe genommen werden. Derweil hat die Rally am Gold- und Bitcoin-Markt ab Donnerstag eine Pause eingelegt. Die Anleger setzen derzeit auf Gewinnmitnahmen, um auf der einen Seite einen Teil ihrer Erträge zu versilbern und einen neuen, günstigeren Neueinstieg in den Markt zu erlangen.


Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Tags:


Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen