Bitcoin fällt unter 8.000 Dollar

Emden Research – 09:00 Uhr: Ein Schwächeanfall beim Bitcoin hat am Sonntag für herbe Verluste am Krypto-Markt gesorgt. In der Nacht zum Montag hat sich die Talfahrt allerdings beschleunigt. Auf der Handelsplattform Bitstamp fiel die digitale Währung bis auf ein Tiefpunkt von 7.684 Dollar.  Aktuell verliert die größte und bekannteste Kryptowährung fast 10 Prozent. Alternative Währungen wie Ether oder Bitcoin Cash verlieren 11 bzw. 14 Prozent. Der Ausverkauf dürfte mit der globalen Unsicherheit an den Finanzmärkten angesichts des grassierenden Coronavirus tun haben. Die Anleger lassen sich offensichtlich von der Nervosität an den Aktienmärkten anstecken. Als vermeintlich „sicherer Hafen“ werden Bitcoin und Co. gerade in Zeiten von Corona nicht wahrgenommen. Ein Großteil der Anleger hat vor dem heranrückenden Bitcoin-Halving zudem offensichtlich kalte Füße bekommen. Die Abwärtsdynamik spricht für einen Long-Squeeze, welcher die Verlustwelle am Sonntag angestoßen haben könnte. In weniger als 15 Minuten war der Bitcoin-Kurs um mehr als 300 Dollar eingebrochen. Die Anleger versuchen aktuell ihr Hab und Gut in Sicherheit zu bringen, was das Abwärtsmomentum verstärkt. Die schwachen Hände werden derzeit aus dem Markt gedrängt. Bullen und Bären geben sich aktuell die Klinke in die Hand und sorgen für entsprechend hohe Volatilität. 

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für renommierte Broker mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, sowie als Deutschland-Chef eines namhaften Research-Portals tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.

Tags:
,


Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen