DAX könnte auf 12.000 Punkte fallen

Emden Research – 15:30 Uhr: Am deutschen Aktienmarkt geht die Panik um. Die ungewisse Lage schreckt Investoren weiter ab. Im Laufe des Tages haben sich die Verluste weiter ausgeweitet. Aktuell entspricht dies auf Tagessicht über 458 Punkte oder 3,59 Prozent. Dass sich der DAX in einer Korrektur befinden könnte, ist spätestens jetzt nichts anderes als eine schönrednerische Darstellung. Den größten Einfluss auf den Handel hat weiterhin das grassierende Coronavirus. Die Versuche und Bemühungen die Gefahr von Corona seitens der Politik klein zureden, kommen an den Börsen nicht an. Von Allzeithoch bis Minicrash ist im Februar bislang alles vorhanden. Der DAX befindet sich weiterhin auf dem Weg zur Marke von 12.000 Punkten. Die Viruskrise hat sich für die globalen Börsen mittlerweile zu einem äußerst sensiblen Thema entwickelt. Fast täglich eintreffende Hiobsbotschaften lassen die Unsicherheit weiter steigen. Während auf der anderen Seite des Atlantiks der Regierungsstil Donald Trumps für Irritationen sorgt, steigt in der alten Welt die Unsicherheit über den Verlauf des Virus und den damit verbundenen wirtschaftlichen Risiken. 

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.



Advertisment ad adsense adlogger