DAX leicht im Plus

Emden-Research.com – 18:00 Uhr) – Dass die Weltgesundheitsorganisation WHO angesichts der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus den internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen hat, hinterlässt einen faden Beigeschmack. Vor diesem Hintergrund könnten die Anleger gerade vor dem Wochenende keine größeren Risiken mehr eingehen. Zusammengefasst war der Markt in dieser Woche überrascht, in welchem Tempo sich das Virus ausbreitet. Eine nachhaltige Aufholjagd bleibt angesichts des nervösen Zustandes schwer vorstellbar. Solange die WHO den internationalen Gesundheitsnotstand beibehält, bleiben die Abwärtsrisiken erhalten. 

DAX rutscht unter 13.000 Punkte
Auf der Frankfurter Kurstafel stehen kurz vor Handelsschluss weniger als 13.000 Punkte. Der heimische Leitindex verliert am Freitag rund 162 Punkte oder 1,26 Prozent. Die Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus lässt die Börsen nicht los. Die Anleger malen sich derzeit eines der Schreckensszenarien aus, welches Reise- und Handelsbeschränkungen zur Folge haben könnte. Gerade vor dem Wochenende begeben sich die Investoren vorsichtshalber in Habachtstellung. Die jüngste Kurserholung zur Wochenmitte war damit lediglich ein Strohfeuer. Es ist eine Handelswoche des Grauens. Wohl selten haben Anleger das Wochenende so herbei gesehnt, wie am heutigen Freitag.Demzufolge dürften Anlagealternativen wie Gold oder Bitcoin weiterhin gefragt bleiben. Das Virus dürfte die Anleger noch eine Weile beschäftigen und im Klammergriff halten. Die Brexit-Thematik beschäftigt die Börsen so gut wie gar nicht. Das Austreten Großbritanniens aus der EU ist lediglich Formsache. 


Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für renommierte Broker mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, sowie als Deutschland-Chef eines namhaften Research-Portals tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.



Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen