Bitcoin & Iota: LedgerX-Future nicht genehmigt

(Emden-Research.com – 17:30 Uhr) –  In einer Erklärung, die am Donnerstag bei CoinDesk eingegangen ist, sagt die U.S. Commodities Futures Trading Commission (CFTC), dass LedgerX „noch nicht von der Kommission genehmigt wurde“, um physisch abgerechnete Bitcoin-Futures anzubieten, was den Angaben des Unternehmens widerspricht. Die Kryptowährung Bitcoin hatte am Mittwoch wieder deutlich über 10.000 Dollar gelegen. Laut des englischsprachigen Branchenportals „Coindesk“ hatte der Bitcoin-Derivateanbieter LedgerX aus New York bekanntgegeben, dass die ersten physisch abgerechneten Bitcoin-Future-Kontrakte in den USA eingeführt wurden. Diese Nachricht entpuppt sich offenbar nun als Ente.

Bitcoin nach Zinsentscheid der Fed fester

Die gestrige Zinssenkung der US-Notenbank Fed dürfte auch bei Bitcoin-Anlegern nicht auf taube Ohren gestoßen sein. Gestern hatten die Währungshüter zum ersten Mal seit 2008 die Zinsen gesenkt. Zinssenkungen geben Anlegern weniger Argumente, ihre Geldreserven im US-Dollar zu halten. Diese könnten sich somit vermehrt nach Anlagealternativen umsehen. Dies könnte Bitcoin und Co. in die Arme gespielt haben. Die Kryptowährung liegt aktuell wieder über der psychologischen Marke von 10.000 Dollar und hatte bereits gestern über 5 Prozent an Wert dazu gewinnen können. 

Sie wünschen unsere Marktkommentare und -analysen komfortabel und zeitnah per Email?
Und möchten zudem auf dem Laufenden bleiben, was unser expandierendes ‚Research & Education‘ -Portfolio betrifft?
Dann registrieren Sie sich einfach und bequem für unseren kostenlosen Newsletter.
Und bleiben ab sofort immer auf dem neuesten Stand. Um zum Newsletter zu gelangen, hier klicken.

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für die renommierten Broker FXCM und IG sowie als Deutschland-Chef von DailyFX tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.

Tags:
,


Advertisment ad adsense adlogger