DAX rutscht ab

(Emden-Research.com – 16:05 Uhr):  Der DAX präsentiert sich zur Wochenmitte äußerst angeschlagen. Am Nachmittag verliert der Leitindex über 1,51 Prozent bis auf 11.850 Punkte. Dem Handel fehlt es an positiven Treibern. Wirtschaftliche Sorgenfalten auf der Stirn der Anleger nehmen stattdessen zu. Am Aktienmarkt ist die Furcht vor einem Stillstand im Konjunkturzyklus wieder präsent. Im Handelsstreit bahnt sich zudem ein neuer Streitpunkt an. China könnte die Exporte Seltener Erden in die USA einschränken. Es ist ein Handelsstreit wie aus dem Lehrbuch. Trumps Lippenbekenntnisse haben bei Anlegern kaum noch Gewicht. Der Markt erwartet nun Taten, statt leerer Worthülsen. Anleger kommen im Mai nicht wirklich zur Ruhe. Neben dem Handelskonflikt stoßen immer mehr Unruheherde dazu. Das Säbelrasseln zwischen den USA und dem Iran sowie die Brexit-Sorgen wollen einfach nicht verschwinden. Dazu gesellt sich nun auch noch mit Italien ein Teil der Südflanke Europas, welche sich mit Brüssel auf Konfrontationskurs begibt. Die seit Anfang bestehende Rally im DAX ist endgültig ins Stottern geraten.  

Sie wünschen unsere Marktkommentare und -analysen komfortabel und zeitnah per Email?
Und möchten zudem auf dem Laufenden bleiben, was unser expandierendes ‚Research & Education‘ -Portfolio betrifft?
Dann registrieren Sie sich einfach und bequem für unseren kostenlosen Newsletter.
Und bleiben ab sofort immer auf dem neuesten Stand. Um zum Newsletter zu gelangen, hier klicken

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben

Tags:


Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen