Bitcoin & Co: Respekt vor der 5.500 USD-Marke


Emden-Research.com – 07:40 Uhr: Bitcoin und Co. befinden sich trotz fundamentalem Gegenwind in Frühlingslaune. Die Kurse trotzen einem möglichen Mining-Verbot im Reich der Mitte. So stieg Bitcoin am Mittwochabend bis auf 5.466,06 Dollar und verzeichnete damit gleichzeitig einen neuen Jahreshoch. Insgesamt konnte die digitale Devise um über 2,52 Prozent zulegen, kommt aber mit aktuell 5.222,05 Dollar am Donnerstagmorgen wieder deutlich zurück.

Anleger haben sich erneut eine Atempause gegönnt und erst einmal Kasse gemacht. Vor der Eroberung der 5.500 Dollar Marke tut eine Atempause not. Richtung 6.000-Dollar-Marke dürfte die Luft nun sukzessive dünner werden. Die Chancen für eine Eroberung weiterer Jahreshochs bleiben aber in Takt. Auf der Gegenseite sollten sich Anleger allerdings auch auf schärfere Korrekturen bis auf 5.000 Dollar einstellen. Auf welchem Fundament die Hausse wirklich gebaut ist, steht bis dato immer noch nicht fest. Krypto-Anleger könnten sich also auf dünnem Eis bewegen.

Trotz alledem hat sich die Stimmung von institutionellen und privaten Investoren spürbar aufgehellt. Die Bitcoin-Futurekontrakte der CME notierten Ende vergangener Woche auf einem Rekordhoch, wobei knapp mehr als die Hälfte des Handelsvolumens aus Asien stammte, sagte der Börsenbetreiber. Steigende Kurse sind Lockstoff für zögerliche Investoren, welche noch im vergangenen Jahr angesichts stellenweise massiver Kursabschläge das Weite gesucht hatten. Diese denken zur Stunde zweimal darüber nach, ob ein Engagement in Bitcoin und Co. lohnenswert ist. Zu den Hartgesottenen gesellen sich aber nun abermals risikofreudige Anleger, was für weitere Aufwärtsimpulse sprechen könnte.

Gegenüber globalen Stressfaktoren zeigen sich die Cyber-Devisen nun seit Wochen widerstandsfähig. So stoßen Meldungen über Hackerangriffe auf Cyber-Börsen oder wie zuletzt ein potentielles Mining-Verbot im Reich der Mitte auf taube Ohren.

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für die renommierten Broker FXCM und IG sowie als Deutschland-Chef von DailyFX tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen