Dax mit neuen Jahreshochs: 12.000 Punkte im Visier


Emden-Research.com – 11:30 Uhr: Mit dem dritten Aufwärts-Gap in Folge startet der deutsche Leitindex in die Wochenmitte.  Bei derzeit 11.915 Punkten notiert der Dax stattliche 1,3 Prozent fester. Getragen wird die Klettertour von zuletzt besser erwartet ausgefallenen Einkaufsmanagern aus den USA, China und Japan. Dazu kommen am heutigen Vormittag überraschend positive Ergebnisse zu den Einkaufsmanagern des Dienstleistungssektors in der Eurozone. Selbiges gilt für die Einzelhandelsumsätze im Monat Februar. Die Sorge um die sich zuletzt zusehends eintrübenden Konjunkturaussichten tritt damit aktuell wieder in den Hintergrund.

Hoffnung auf eine Erholung der weltweiten Konjunkturdynamik machen auch Meldungen, wonach die Vereinigten Staaten und China vor einer Einigung im Handelskonflikt stehen.  So sprach der Wirtschaftsberater von Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, von großen Verhandlungsfortschritten, während die „Financial Times“ berichtete, dass die beiden weltweit größten Volkswirtschaften in den meisten Streitpunkten bereits zu einer Einigung gelangt seien. Dies wäre dann tatsächlich ein wichtiger Impuls für eine Erholung des weltweiten Wirtschaftswachstums. Besagter Handelskonflikt fungierte noch im letzten Kalenderjahr als einer der wesentlichen Belastungsfaktoren an den Aktienmärkten.  

Abzuwarten gilt nun inwieweit eine nachhaltige Konfliktdeeskalation zwischen den Wirtschaftsgiganten bereits durch die seit Jahresbeginn währende Rally sowie das jüngste Aufwärtsmomentum an den Aktienmärkten eingepreist wurde. So konnte bspw. der S&P500 in den zurückliegenden drei Monaten immerhin das stärkste Quartal seit 2009 in puncto Performance hinlegen. Im selben Zeitraum präsentierte der Dax, trotz reihenweise schwacher Wirtschaftsdaten, ein Plus von 8,2 Prozent.

Die Aussicht auf eine gütliche Konfliktlösung sorgt heute zumindest für positive Vorgaben aus Asien, wo der japanische Nikkei  mit einem Aufschlag von 0,7 Prozent bei 21.647 Punkten aus dem Handel ging. Der breiter gefasste Topix-Index verbuchte zum Sitzungsende ein Plus 0,5 Prozent auf 1.619 Zähler. In diesem Windschatten kann dann auch der DAX deutlich zulegen und markiert am Vormittag knapp oberhalb von 11.900 Punkten neue Jahreshochs.  Auch die charttechnische Perspektive hellt sich damit zusehends auf. Mit der Rückeroberung des gleitenden 200-Tagedurchschnitts und der Egalisierung des jüngsten Jahreshochs bei 11.823 Zählern nimmt das Kursbarometer aus Frankfurt nun die psychologisch relevante Marke von 12.000 Punkten ins Visier.

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.



Gregor Kuhn ist Co-Founder des Börsen- und Research-Portals Emden Research. Zuletzt leitete er die Ressorts Public Relations, Research und Education der in München ansässigen Bernstein Bank. Seit über 12 Jahren im Finanzsektor und Wertpapiergeschäft tätig, dabei u.a. als Niederlassungsleiter (CMC) und Senior Manager (IG Markets) internationaler börsennotierter Handelshäuser, zeichnet sich der studierte Diplombetriebswirt (Marketing, Communications, HR) und zertifizierte Eurex-Händler (Deutsche Boerse Group) durch seine Expertise in den Bereichen Marktanalyse, Brokerage und Trading börsennotierter Finanzinstrumente aus.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen