Dax pendelt seitwärts – Anleger warten ab

Emden-Research.com – 10:45 Uhr: Positive Vorgaben aus Nippon vermögen den deutschen Leitindex nicht nachhaltig zu stützen. Nach einem zunächst freundlichen Handelsauftakt wechselt der Dax in die Verlustzone. In Japan haben Investoren den jüngsten Kursrutsch dagegen zum Einstieg genutzt. Während der Nikkei 2,2 Prozent hinzu gewinnen konnte, verbuchte der breiter gefasst Topix ein Plus von 2,6 Prozent. In die andere Richtung lief es dagegen für den chinesischen Aktienmarkt, wo der CSI300 mit einem Minus von 1,4 Prozent die Börsenpforten schloss.

Top-Thema an den Märkten bleiben die zuletzt sich verstärkenden Sorgen um die weltweite Konjunkturdynamik. Flankiert wurde die Skepsis noch von der Konstellation einer inversen Zinskurve am US-Anleihemarkt, die als Frühindikator für eine möglicherweise anstehende Rezession angesehen wird. Derweil kommen von den Verhandlungen zwischen den USA und China zur Lösung des Handelskonflikt immer noch keine weißen Rauchzeichen. Last but not least wird die Stimmung vom politischen Chaos in London rund um den Brexit belastet. Vor diesem Hintergrund üben sich Investoren zumindest hierzulande bis auf weiteres in Zurückhaltung. Der DAX orientiert sich in der Folge seitwärts. Bei derzeit 11.339 Punkten notiert das Frankfurter Börsenbarometer 0,1 Prozent schwächer.

Im weiteren Tagesverlauf richten Marktakteure ihren Blick wieder auf zahlreiche Veröffentlichungen von Konjunktur- und Unternehmensseite. Der Reihe nach rücken vor allem folgende Publikationen in den Fokus: 13:30 Uhr: Baubeginne & Baugenehmigungen – USA (Februar) / 13:55 Uhr: Redbook Index – USA / 14:00 Uhr: Case-Shiller Hauspreisindex – USA / 15:00 Uhr: CB Verbrauchervertrauen – USA (März) / 21:30 Uhr: Wöchentliche API Rohöllagerbestände – USA. Im Zuge der Berichtssaison legen unter anderem folgende Unternehmen  ihre Bilanzausweise vor:  Chronos Group, McCormick & Co, Deutsche Wohnen SE, Nordex AG und Vale SA.

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Gregor Kuhn ist Co-Founder des Börsen- und Research-Portals Emden Research. Zuletzt leitete er die Ressorts Public Relations, Research und Education der in München ansässigen Bernstein Bank. Seit über 12 Jahren im Finanzsektor und Wertpapiergeschäft tätig, dabei u.a. als Niederlassungsleiter (CMC) und Senior Manager (IG Markets) internationaler börsennotierter Handelshäuser, zeichnet sich der studierte Diplombetriebswirt (Marketing, Communications, HR) und zertifizierte Eurex-Händler (Deutsche Boerse Group) durch seine Expertise in den Bereichen Marktanalyse, Brokerage und Trading börsennotierter Finanzinstrumente aus.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen