EZB-Zinsentscheid ante portas – Investoren an der Seitenlinie

(Emden-Research.com – 10:45 Uhr) – In Anbetracht der am Mittag anstehenden Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank sowie schwacher Vorgaben aus Übersee üben sich Anleger am späten Vormittag in Zurückhaltung. So waren die US-Indizes Dow Jones, S&P und Nasdaq hinter durchweg roten Vorzeichen aus dem Handel gegangen. In einem derart rauhen Kielwasser verloren auch die wichtigsten Aktienindizes an Boden. Japanischer Nikkei, chinesischer SSE50 und südkoreanischer Kospi schlossen die Börsenpforten allesamt mit Verlusten. In der Folge orientieren sich auch die Marktteilnehmer hierzulande erst einmal Richtung Außenlinie. Zur Stunde notiert der DAX bei 11.528 Punkten 0,5 Prozent schwächer.   

Gespannt warten Anleger nun auf die geldpolitischen Resultate der monatlichen EZB-Sitzung. Dabei dürfte der Leitzins weiterhin bei seinem bisherigen Rekordtier von null Prozent belassen werden. Erwartet werden darüber hinaus aber Maßnahmen, die eine noch günstigere Kreditversorgung der Geschäftsbanken ermöglichen könnten. Vor dem Hintergrund einer sich zusehends schwächelnden Konjunktur soll auf diese Weise die Wirtschaft stabilisiert respektive stimuliert werden. Am Vortag hatte die OECD die BIP-Prognosen nicht zuletzt für die Eurozone deutlich gen Süden reduziert. In diesem Kontext stehen heute auch die am späten Vormittag anstehenden Zahlen zum Wirtschaftswachstum der Europäischen Währungsunion besonders im Blickpunkt.

Angesichts der Sorgen um die konjunkturelle Entwicklung, eines nach wie vor nicht gelösten Handelskonfliktes zwischen den USA und China und der völlig verfahrenen Situation im nicht enden wollenden Brexit-Drama,  zugleich aber im Zuge der seit Jahresanfang zu beobachtenden Erholungsrallye wieder deutlich gestiegener Bewertungsniveaus, stehen die Zeichen an den Aktienmärkten derzeit auf Konsolidierung. Bereits in den vergangenen Handelstagen war von Aufwärtsdynamik bei Dax, Dow & Co. nicht mehr viel zu spüren.        

Im weiteren Tagesverlauf schauen Anleger wieder auf zahlreiche Publikationen von Konjunktur- und Unternehmensseite. Dabei rücken der Reihe nach insbesondere folgende Veröffentlichungen in den Fokus: 11:00 Uhr: Beschäftigungsänderung & Bruttoinlandsprodukt – Eurozone / 13:45 Uhr: EZB Zinssatzentscheid & Banken-Einlagezins – Eurozone / 14:30 Uhr: Wöchentliche Erst- und Folgeantrage auf Arbeitslosenhilfe, Lohnstückkosten, Arbeitsproduktivität ex Agrar und Handelsbilanz – USA / 18:15 Uhr: Rede von FOMC Mitglied Lael Brainard – USA / 20:00 Uhr: Verbraucherkredite – USA. Im Zuge der Bilanzsaison legen unter anderem folgende Unternehmen  ihre Quartalsberichte vor: Axel Springer SE, Deutsche Post, Hannover Rück, Hugo Boss, Merck KGaA und Vonovia.


Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Gregor Kuhn ist Co-Founder des Börsen- und Research-Portals Emden Research. Zuletzt leitete er die Ressorts Public Relations, Research und Education der in München ansässigen Bernstein Bank. Seit über 12 Jahren im Finanzsektor und Wertpapiergeschäft tätig, dabei u.a. als Niederlassungsleiter (CMC) und Senior Manager (IG Markets) internationaler börsennotierter Handelshäuser, zeichnet sich der studierte Diplombetriebswirt (Marketing, Communications, HR) und zertifizierte Eurex-Händler (Deutsche Boerse Group) durch seine Expertise in den Bereichen Marktanalyse, Brokerage und Trading börsennotierter Finanzinstrumente aus.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen