Dax 30 auf festem Terrain – Italien und Federal Reserve im Fokus

(Emden-Research.com – 11:55 Uhr): Am späten Vormittag kann sich der deutsche Leitindex bis auf weiteres in der Gewinnzone etablieren. Bei derzeit 10.792 Punkten notiert der DAX 0,5 Prozent fester. Dabei stützen vor allem noch unbestätigte Meldungen, dass die EU und Italien eine Einigung im Budgetstreit um den italienischen Staatshaushalt erzielen konnten. So soll Brüssel für 2019 ein Defizit von 2,04 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung gebilligt haben. Damit wäre einer der zuletzt prägenden Belastungsfaktoren vom Tisch. In der Folge haussieren Kurz- und Langläufer am italienischen Bond-Markt. Auch der italienische Aktienmarkt atmet erleichtert auf. Der Leitindex FTSE MIB kann zur Stunde 1,5 Prozent zulegen.

Zur Wochenmitte richtet sich der Blick aber insbesondere auf die andere Seite des Atlantiks, wenn am Abend (20:00 Uhr) die US-Notenbank ihren Leitzinsentscheid verkündet. Der Marktkonsens geht von einer Zinserhöhung um 25 Basispunkte aus. Vor diesem Hintergrund gilt die Maßnahme als bereits eingepreist. Es wäre die vierten Erhöhung im laufenden Kalenderjahr und damit die neunte seit der eingeleiteten Zinswende Ende 2015. Jedoch gibt es auch vereinzelte Marktstimmen, die darauf spekulieren, dass das Federal Reserve im Dezember auf einen weiteren Dreh an der Zinsschraube verzichten könnte. Wir schätzen dieses Szenario aber als wenig wahrscheinlich ein.

Vielmehr interessieren sich Anleger für die künftige geldpolitische Marschroute in den USA. Die amerikanische Notenbank hatte bis dato Erwartungen in Richtung mindestens dreier möglicher Zinsanstiege für 2019 genährt. Zuletzt sprach Fed-Chef Jerome Powell aber in Bezug auf den aktuellen Leitzins von einem Niveau, das sich bereits nahe der wachstumsneutralen Zone befindet. Investoren hoffen nun darauf, dass die Zahl der Zinserhöhungen im neuen Jahr deutlich reduziert, die monetäre Straffung innerhalb der nächsten Monate womöglich sogar ihr Ende finden wird. In diesem Kontext birgt am heutigen Abend (20:30 Uhr) insbesondere die Pressekonferenz von Powell beträchtliches Impuls- respektive Bewegungspotential für die Kapitalmärkte.

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Gregor Kuhn ist Co-Founder des Börsen- und Research-Portals Emden Research. Zuletzt leitete er die Ressorts Public Relations, Research und Education der in München ansässigen Bernstein Bank. Seit über 12 Jahren im Finanzsektor und Wertpapiergeschäft tätig, dabei u.a. als Niederlassungsleiter (CMC) und Senior Manager (IG Markets) internationaler börsennotierter Handelshäuser, zeichnet sich der studierte Diplombetriebswirt (Marketing, Communications, HR) und zertifizierte Eurex-Händler (Deutsche Boerse Group) durch seine Expertise in den Bereichen Marktanalyse, Brokerage und Trading börsennotierter Finanzinstrumente aus.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen