IOTA: Kommt bald der Turnaround?

(Emden-Research.com – 12:30 Uhr) – Trotz der Aussicht darauf, dass die Zentralisierung bei IOTA bald der Vergangenheit angehören wird, kann der Coin nicht davon profitieren, wie im Langfristchart des MIOTA/USD-Kurses zu sehen ist. Die Zentralisierung bei IOTA wurde von der Krypto-Community heftig kritisiert, da ein wesentliches Merkmal von Blockchain und Distributed-Ledger-Technologie Dezentralisierung ist.

Aus Sicht der IOTA-Foundation war jedoch die Zentralisierung mittels der Koordinator-Node bislang nötig, um bösartige Angriffe auf das Netzwerk zu verhindern. Der Koordinator erteilt der IOTA-Foundation jedoch auch die Befugnis, Transaktionen zu priorisieren und die Gelder der Benutzer einzufrieren. Letzteres war die Hauptquelle der Kritik vonseiten der Krypto-Community.

Bevor die Umstellung aktiviert wird, muss das IOTA-Team Gewissheit darüber haben, dass das Tangle nach der Entfernung des Koordinators sicher bleibt. Erwartet wird die Dezentralisierung im Laufe des Jahres 2019. Mit dem Wegfall des Koordinators soll sich auch die Effizienz des Netzwerks verbessern und die Anzahl der Transaktionen pro Sekunde deutlich erhöhen.

Ein Blick auf den Chart verrät dem Betrachter jedoch, dass MIOTA mit Kursen um die Marke von 0,227 USD nahe seines Allzeittiefs bei 0,143 USD notiert und bislang keine Turnaround-Ambitionen erkennen lässt.

Sollte sich der Bärenmarkt fortsetzen, dann könnte damit gerechnet werden, dass der Kurs sein Allzeittief testet. Momentan wird IOTA bei dem Kryptoportal Coinmarketcap.com mit einer Marktkapiatlisierung von 631 Millionen US-Dollar gelistet. Damit rangiert der Coin auf Platz 14.

Wenn sich die Stimmung am Kryptomarkt kurzfristig zum Positiven wenden sollte, dann hätte der MIOTA/USD-Kurs das Potenzial bis an die Marke von 0,535 USD zu laufen, denn hier war der Kurs im November bei hohen Umsätzen nach unten ausgebrochen. Viele MIOTA-Investoren, die in diesem Bereich Long-Positionen aufgebaut haben, könnten sich bei einem Rücklauf an die 0,535-USD-Marke dann auf Einstandsniveau von dem Coin trennen.

Chart (Kurse und Volumen von Bitfinex)

Quelle: www.tradesignalonline.com

Kennen Sie bereits unsere Krypto-Performance-Matrix? Werfen Sie doch einen Blick auf die Performer der vergangenen 30,60 und 90 Tage.

Analyse geschrieben von Oliver Bossmann, Marktanalyst von Emden-Research.com

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Oliver Bossmann arbeitet schon seit über 15 Jahren mit CFD- und FX-Brokern zusammen. Er besitzt ein umfangreiches Wissen über die Programmierung von Handelssystemen, fundamentaler sowie technischer Marktanalyse. Oliver Bossmanns Devise beim Trading: Diversifikation in unterschiedlichen Anlageklassen und etablierten Strategien ist Trumpf! Bevor er zu Emden Research kam, hat Herr Bossmann als Finanzmarktanalyst die Forschungsabteilungen in Deutschland für den US-amerikanischen Broker FXCM und den in London ansässigen Broker ETX Capital geführt. Davor hat er als Leiter Trading für FXFlat erfolgreich die Konten von privaten Klienten und Organisationen verwaltet. Als ausgewiesener Finanzmarkt-Insider hat er das Potential von Blockchain-Technologie und Kryptowährungen für die Finanzbranche und das moderne Geldsystem schon früh erkannt und sich in den vergangenen Jahren auf diesen Bereich fokussiert.

Tags:


Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen