Bitcoin: Exodus der Miner

(Emden-Research.com – 18:00 Uhr) – Die Auswirkungen der anhaltenden Preisrückgänge bei der Digitalwährung Bitcoin sind nun endgültig auch in der Branche der Bitcoin-Miner angekommen. Seit Mitte Oktober ist die Hash-Rate, eine Einheit für die Rechenleistung des Bitcoin-Netzwerks, rückläufig. Steigt die Hash-Rate werden Blöcke schneller gefunden und vice versa. Um die Zeit, welche für das Finden neuer Blöcke auf rund 10 Minuten pro Block in etwa konstant zu halten, passt sich die sogenannte „difficulty“ rund alle zwei Wochen neu an. Der gestrige Rückgang der Schwierigkeitsanpassung ist laut Daten des Portals blockchain.com im Umfang von 15 Prozent der zweitgrößte in der Historie von Bitcoin und der zweite hintereinander. Ein Grund zur Sorge sollte dies aber nicht darstellen. Auch wenn die Hash-Rate in den vergangenen Wochen gefallen ist, ist dies nicht per se negativ zu werten. Verglichen mit dem kontinuierlichen Anstieg seit über einem Jahr sollte sich die Rate auf ein beruhigendes Niveau einpendeln und auch Miner auf den Boden der Tatsachen zurückholen.

Viele kleinere Miner haben ihr Geschäft allerdings schon aufgeben müssen. Schätzungen zu Folge sollen 100.000 einzelne Miner seit September den Stecker gezogen haben. Ein Großteil der Miner arbeitet erst ab einem Preislevel von 4.500 Dollar profitabel. Die Rechnung geht demnach spätestens seit dem 23. November nicht mehr auf. Sollten die Preise noch tiefer fallen als aktuell bestehend, dürfte sich der Exodus der Miner verstärken. Nur wenige große Mining-Farmen könnten überleb

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen