Dax 30 startet freundlich – Börsen im Bann der Politik

(Emden-Research.com – 09:58 Uhr) – Hinter grünen Vorzeichen geht’s für den deutschen Leitindex in die neue Handelswoche. Rückenwind kommt von den wichtigsten Aktienmärkten  Asiens. So können die Börsen aus China, Japan, Korea und Hong Kong zum Wochenauftakt allesamt moderate Zugewinne ausweisen. Der DAX nimmt die Vorgaben dankbar auf und präsentiert im frühen Handel bei derzeit 11.413 Punkten ein Plus von 0,6 Prozent.

Ob es bei dieser freundlichen Tendenz bleibt liegt nicht zuletzt in den Händen der politischen Klasse. Vor diesem Hintergrund tun sich gleich mehrere Fronten auf, die auch diese Woche wieder das Kursgeschehen prägen dürften. Vorneweg schauen Anleger an die Themse, wo noch völlig unklar ist, ob der zwischen Großbritannien und der EU ausgehandelte Brexit-Entwurf seinen Segen findet. Gleich mehrere Ministerrücktritte hat es bereits gegeben. Die Kritik an der Premierministerin aus den eigenen Reihen ist massiv. Bereits am Dienstag könnte es im britischen Parlament zu einem Misstrauensvotum gegen Theresa May kommen. Auf dem Kontinent finden sich Montag derweil EU-Repräsentanten zusammen, um den für Ende der Woche terminierten Brexit-Sondergipfel vorzubereiten.

Im Süden der Europäischen Union fällt der Blick indes auf Italien. Das Euro-Schwergewicht hält weiterhin an seinen Haushaltsplänen fest. Brüssel hatte den Entwurf zuvor zurückgewiesen, da das Ausmaß der beabsichtigen Neuverschuldung signifikant gegen die Stabilitätskriterien der Euro-Zone verstößt. Im Budget-Streit droht nun eine weitere Eskalation durch die EU-Kommission in Form eines Straf- bzw. Defizitverfahrens.

Und auch in Übersee ist es die Politik, die die Märkte in Schach hält. Gemeint ist der nicht enden wollende Handelskonflikt zwischen den USA und China. Angesichts jüngster Äußerungen Donald Trumps hoffen Anleger auf eine Lösung des Zollstreits. Am Freitag noch hatten Äußerungen des US-Präsidenten die Wall Street gestützt, wonach zumindest während der Verhandlungen zwischen den Kontrahenten auf Handelsbarrieren verzichtet werden könne. Fortschritte wurden am Rande des asiatisch-pazifischen Wirtschaftsgipfel Apec jedoch nicht erzielt.

Investoren steht also eine politische Börsenwoche ins Haus. Mit vor diesem Hintergrund positiven Überraschungen aber auch einhergehendem Enttäuschungspotenzial dürfte es weiterhin hoch volatil zugehen. Abseits der politischen Kurstreiber warten auch heute wieder Impulsgeber von Konjunktur- und Unternehmensseite.

In diesem Kontext gilt es u.a. folgende Publikationen zu berücksichtigen 10:00 Uhr Leistungsbilanz (September) & Finanzstabilitätsbericht Euro-Zone / 11:00 Uhr Bundesbank Deutschland (Monatsbericht) / 16:00 Uhr NAHB-Index USA (November) / 16:45 Uhr Rede von FOMC Mitglied Williams. Die Berichtssaison klingt dagegen allmählich aus. Zum Wochenauftakt präsentieren u.a. Grand City Properties, MBB und Intuit ihre Quartalsausweise.

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Gregor Kuhn ist Co-Founder des Börsen- und Research-Portals Emden Research. Zuletzt leitete er die Ressorts Public Relations, Research und Education der in München ansässigen Bernstein Bank. Seit über 12 Jahren im Finanzsektor und Wertpapiergeschäft tätig, dabei u.a. als Niederlassungsleiter (CMC) und Senior Manager (IG Markets) internationaler börsennotierter Handelshäuser, zeichnet sich der studierte Diplombetriebswirt (Marketing, Communications, HR) und zertifizierte Eurex-Händler (Deutsche Boerse Group) durch seine Expertise in den Bereichen Marktanalyse, Brokerage und Trading börsennotierter Finanzinstrumente aus.

Tags:


Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen