DAX 30: Anleger an der Seitenlinie – Zurückhaltung vor US-Major-Events

(Emden-Research.com – 11:40 Uhr) – Im Vorfeld der anstehenden US Zwischenwahlen und dem Fed-Zinsentscheid üben sich Investoren, wie bereits zum Wochenauftakt, in Zurückhaltung. Pulver trocken halten heißt die Devise. Vor diesem Hintergrund wurde die in der vergangenen Woche zu beobachtende Erholungsbewegung bereits ein gutes Stück weit konsolidiert.

Der DAX steht in dieser Handelswoche vor einer womöglich entscheidenden Weichenstellung. Ob es nun beim heimischen Leitindex zu einem erneuten Test der bisherigen Korrekturtiefs kommt, gar ein Bruch letzterer mit in der Folge erheblichem Abwärtspotential aktiviert – oder aber via abgeschlossener Bodenbildung die Basis für eine mögliche Jahresendrally gesetzt wird, gilt es in den nächsten Tagen  abzuwarten.

Per Midterms und dem Fed-Zinsentscheid nebst Statement über die weitere geldpolitische Marschroute der USA sind die betreffenden Impulsgeber in Stellung gebracht. Das korrelierende Bewegungspotential ist enorm. Angesichts besagter US-Major- Events verharren Markteilnehmer an der Seitenlinie und halten sich mit ambitionierten Positionierungen zurück. In der zweiten Wochenhälfte dürfte es dann mit der Ruhe vorbei sein. Zur Stunde notiert der deutsche Aktienindex bei 11.458 Punkten 0,3 Prozent leichter.

Disclaimer:

Die Inhalte dieses Beitrages dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Gregor Kuhn ist Co-Founder des Börsen- und Research-Portals Emden Research. Zuletzt leitete er die Ressorts Public Relations, Research und Education der in München ansässigen Bernstein Bank. Seit über 12 Jahren im Finanzsektor und Wertpapiergeschäft tätig, dabei u.a. als Niederlassungsleiter (CMC) und Senior Manager (IG Markets) internationaler börsennotierter Handelshäuser, zeichnet sich der studierte Diplombetriebswirt (Marketing, Communications, HR) und zertifizierte Eurex-Händler (Deutsche Boerse Group) durch seine Expertise in den Bereichen Marktanalyse, Brokerage und Trading börsennotierter Finanzinstrumente aus.

Tags:
,


Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen