Ein Bitcoin löst sich in viele kleine Stücke auf.

Bitcoin, Iota und Co. fallen

(Emden-Research.com – 11:10 Uhr) – Bitcoin, Iota und Co. sind in der Nacht zu Freitag gefallen, nachdem ein Bericht über die Bilanz von Krypto-Diebstählen belastet hat. Neben Bitcoin (-1,15 Prozent) verbilligten sich auch Ether (-1,69 Prozent) und Iota (-3,26 Prozent).

Die Finanzforschungsunternehmen Autonomous NEXT und Crypto Aware schätzen, dass 15 Prozent der Kryptowährungen zwischen 2012 und der ersten Hälfte des Jahres 2018 gestohlen wurden. Schätzungen zufolge wurden allein in der ersten Hälfte des Jahres 2018 mehr als 800 Millionen US-Dollar in Cyber-Devisen entwendet. Die Schätzungen beruhen jedoch auf gemeldeten Fällen. Experten gehen davon aus, dass ein großer Teil der Diebstähle nicht gemeldet wurde. Lex Sokolin, Partner des Unternehmens vermutet, dass bis zu 85% der Krypto-Straftaten nicht angezeigt werden.

Negativschlagzeilen dieser Art bescheren den Krypto-Talern einen besonders faden Beigeschmack. Nachdem der Markt ohnehin mehr als angeschlagen ist und dabei ist sich zu erholen, drücken Meldungen dieser Art besonders aufs Gemüt. Der Markt der digitalen Devisen ist derzeit laut Preisdaten des Branchenportals ‚CoinMarketCap‘ 207 Milliarden Dollar schwer.

 

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger