Ein Bitcoin löst sich in viele kleine Stücke auf.

Iota, Bitcoin, Ethereum & Co. – Freundliche Tendenz zum Wochenauftakt

(Emden-Research.com – 12:45 Uhr) – Die  zuletzt so arg gebeutelten Crypto-Currencies präsentieren zum Wochenauftakt mehrheitlich Zugewinne. Bitcoin (plus 4 %), Ethereum (plus 6 %) und Iota (plus 7 %) handeln derzeit allesamt hinter positiven Vorzeichen. Abzuwarten gilt wie nachhaltig sich die aktuell zu beobachtende Aufwärtstendenz ausgestaltet. Nach den massiven Verlusten der letzten Monate mühen sich Digital Coins übergeordnet vielmehr um Stabilisierung.

Nahezu alle Krypto-Währungen finden sich in einer zähen Seitwärtsbewegung wieder. Anleger hoffen vor diesem Hintergrund natürlich auf eine Bodenbildung. Insofern werden Aufwärtsavancen dankbar registriert, primär verharren Investoren jedoch weiterhin an der Außenlinie. Für ambitioniertere Engagements und daraus resultierender Auflösung besagter potentieller Bodenbildungsphase gen Norden bedarf es signifikanter Impulse. Nicht zuletzt eine positive Entscheidung seitens der Börsenaufsicht SEC in Sachen Bitcoin-ETF’s könnte als derartiger Kurstreiber fungieren.

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Gregor Kuhn ist Co-Founder des Börsen- und Research-Portals Emden Research. Zuletzt leitete er die Ressorts Public Relations, Research und Education der in München ansässigen Bernstein Bank. Seit über 12 Jahren im Finanzsektor und Wertpapiergeschäft tätig, dabei u.a. als Niederlassungsleiter (CMC) und Senior Manager (IG Markets) internationaler börsennotierter Handelshäuser, zeichnet sich der studierte Diplombetriebswirt (Marketing, Communications, HR) und zertifizierte Eurex-Händler (Deutsche Boerse Group) durch seine Expertise in den Bereichen Marktanalyse, Brokerage und Trading börsennotierter Finanzinstrumente aus.



Advertisment ad adsense adlogger