Dax ringt um Haltung – US-Konjunkturdaten und Wall Street im Blick

(Emden-Research.com – 10:10 Uhr) – Schwache Vorgaben aus Asien drücken den deutschen Leitindex im frühen Montaghandel unter die Marke von Marke 11.500 Punkten. Damit dominieren zum Wochenauftakt abermals rote Vorzeichen das Kursgeschehen.

Belastungsfaktoren bleiben die altbekannten Übeltäter: vorneweg die Sorge vor weiter steigenden US-Zinsen angesichts einer zusehends restriktiveren Geldpolitik des Federal Reserve sowie der verhärtete Handelskonflikt zwischen den Vereinigten Staaten und China. In der sogenannten alten Welt gesellen sich dazu noch ein drohender ungeordneter Brexit sowie ein Aufflammen der Schuldenkrise angesichts allzu kreditlastiger Haushaltspläne der Euro-Schwergewichts Italien. Teils angeschlagene Schwellenländer komplettieren die unsichere Gemengelage. Von Konjunkturseite rücken im Tagesverlauf vor allem US-Zahlen in den Fokus. Auf der Agenda stehen die Einzelhandelsumsätze für den Monat September, der Empire State Herstellungsindex für Oktober und die Lagerbestände im Monat August.

Am Freitag hatte der deutsche Leitindex noch zu einer hoffnungsvollen Erholungsbewegung angesetzt, die jedoch bis zum Handelsende wieder komplett ab verkauft wurde. Die US-Aktienindizes kamen von ihren Hochs zwar ebenso zurück, konnten zum Börsenschluss aber festes Terrain behaupten. DowJones, S&P und die Technologiebörse Nasdaq gingen samt und sonders mit ordentlichen Gewinnen aus dem Handel. Besagten Recovery Move dürften vor allem Eindeckungen seitens Short-Spekulanten sowie erste Engagements vermeintlicher Schnäppchenjäger forciert haben. Abzuwarten bleibt ob es sich hierbei um eine lediglich technisch bedingte Gegenbewegung handelt oder sich die Wallstreet wieder nachhaltiger gen Norden orientieren kann.

Entsprechend gespannt blicken Marktteilnehmer am Nachmittag auf den Handelsstart an der Wall Street.  Der deutsche Aktienmarkt könnte Rückenwind von dieser Seite mehr als gut gebrauchen. Bei derzeit 11.497 Punkten und einem Minus von 0,2 Prozent präsentiert sich der Dax weiterhin angeschlagen.

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Gregor Kuhn ist Co-Founder des Börsen- und Research-Portals Emden Research. Zuletzt leitete er die Ressorts Public Relations, Research und Education der in München ansässigen Bernstein Bank. Seit über 12 Jahren im Finanzsektor und Wertpapiergeschäft tätig, dabei u.a. als Niederlassungsleiter (CMC) und Senior Manager (IG Markets) internationaler börsennotierter Handelshäuser, zeichnet sich der studierte Diplombetriebswirt (Marketing, Communications, HR) und zertifizierte Eurex-Händler (Deutsche Boerse Group) durch seine Expertise in den Bereichen Marktanalyse, Brokerage und Trading börsennotierter Finanzinstrumente aus.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen