Ripple ist ’sehr klar dezentralisiert‘: CEO Brad Garlinghouse

(Emden-Research.com – 09:00 Uhr) – Nachdem die US-Aufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission  (SEC) in diesem Sommer mitteilte, dass Ether nicht als Wertpapier nach US-Recht gelte, wurde unter anderem auf den ursprünglichen Token-Verkauf und die starke Dezentralisierung seit der Einführung des Netzwerks verwiesen.

Ist Ripple zentralisiert oder dezentral?

Ripple CEO Brad Garlinghouse: „Es ist sehr klar dezentralisiert. Ich, als CEO des Unternehmens, kann das XRP-Ledger nicht kontrollieren. Ich kann eine Transaktion nicht ändern „, sagte er. „Jeder kann am XRP-Ökosystem teilnehmen, und wenn Ripple etwas tut, das nicht im besten Interesse des Ökosystems ist, kann der Rest des Ökosystems uns ignorieren“, so Garlinghouse, CEO the Unternehmens Ripple gegenüber der Finanznachrichtenagentur Cheddar. Dies sagte das Oberhaupt auf der von Ripple gesponserten Konferenz „Swell“ in San Francisco.

Womöglich verweist Garlinghouse darauf, dass Kritiker ein „wirtschaftliches Interesse“ daran haben, Fehlinformationen über Ripple und XRP zu verbreiten, und er behauptet, dass Ripples Beziehung zu XRP im Vergleich zum Internetgigante Amazon in Bezug auf die Kommunikationsprotokolle, die das Internet untermauern, ähnelt.

„Ich denke, es gibt eine Menge Leute da draußen, die ‚heilige Kriege‘ führen, und sie verbreiten Fehlinformationen … weil sie ein wirtschaftliches Interesse haben“, sagte er. „Ripple ist ein zentralisiertes Unternehmen, das in eine dezentralisierte Technologie investiert, genau wie Amazon in gewisser Weise in TCP / IP investiert.“

Die Cyber-Devise Ripple befindet sich am Donnerstag laut Preisdaten nach ‚CoinMarketCap‘ vier Prozent im Plus und pendelt sich somit auf einem Level von 0,54 Dollar ein.

 

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden Research

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen