Deutscher Aktienindex legt zu – Gemischte Vorgaben aus Übersee

(Emden-Research.com – 11:50 Uhr) – Wer hätte das gedacht? Der deutsche Leitindex kann am Dienstag-Vormittag die Marke von 12.100 Punkten zurückerobern. Trotz gemischter Vorgaben und der Ankündigung Donald Trumps bereits am 24. September Strafzölle auf chinesische Importe im Volumen von weiteren 200 Mrd. US-Dollar zu erheben, kann der Dax seine Gewinne sukzessive weiter ausbauen. Das bisherige Tageshoch markiert das heimische Börsenbarometer bei 12.185 Punkten.

Denn zum Wochenauftakt notierten die US-Aktienindizes samt und sonders hinter negativen Vorzeichen. Insbesondere die Technologiebörse Nasdaq geriet unter erheblichen Druck und ging zum Börsenschluss mit einem fulminanten Abschlag von 1,4 Prozent aus dem Handel. Nach der zuletzt nicht enden wollenden Tech-Rallye dominieren in diesem Sektor derzeit Gewinnmitnahmen. Im Vergleich dazu fielen die Abgaben bei Dow Jones und S&P mit 0,6 und 0,4 Prozent noch moderat aus.

Ganz anders das Bild im Fernen Osten. Sowohl in China (SSE50: +2,5%) wie auch in Japan (Nikkei: +1,4%) konnten die Aktienbörsen am Dienstag kräftig zulegen. Die jüngsten Kursrücksetzer im Reich der Mitte sowie in Nippon scheinen damit einen guten Teil eines eskalierenden Handelskrieg-Szenarios bereits eingepreist zu haben. Der amerikanische Zollaufschlag auf China-Importe wird sich vom genannten Termin an zunächst auf zehn Prozent belaufen und soll dann zum Start des neuen Kalenderjahres auf bis zu 25 Prozent ansteigen.

Nun darf man gespannt auf die Reaktion Chinas sein. Trump hatte bereits angekündigt im Falle von Gegenmaßnahmen der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft ein weiteres Sanktionspaket in Höhe von dann rund 250 Mrd. US-Dollar schnüren zu wollen. Mit anderen Worten: nach der Eskalation ist vor der Eskalation. Zur Stunde gibt der Dax wieder einen Teil seiner Gewinne ab und notiert bei nunmehr 12.124 Punkten 0,2 Prozent fester. Der Euro zeigt sich bei 1,1680 USD dagegen kaum verändert.

Analyse geschrieben von Gregor Kuhn, Marktanalyst von Emden Research

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Gregor Kuhn ist Co-Founder des Börsen- und Research-Portals Emden Research. Zuletzt leitete er die Ressorts Public Relations, Research und Education der in München ansässigen Bernstein Bank. Seit über 12 Jahren im Finanzsektor und Wertpapiergeschäft tätig, dabei u.a. als Niederlassungsleiter (CMC) und Senior Manager (IG Markets) internationaler börsennotierter Handelshäuser, zeichnet sich der studierte Diplombetriebswirt (Marketing, Communications, HR) und zertifizierte Eurex-Händler (Deutsche Boerse Group) durch seine Expertise in den Bereichen Marktanalyse, Brokerage und Trading börsennotierter Finanzinstrumente aus.



Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen