Coinbase könnte Cardano, Stellar, Zcash, 0x und BAT listen

(Emden-Research.com – 04:01 Uhr) – „Wir prüfen die Hinzufügung mehrerer neuer Vermögenswerte und werden mit lokalen Banken und Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten, um diese in so viele Rechtsordnungen wie möglich einzufügen“, sagte das in San Francisco ansässige Unternehmen, Coinbase. „Im Gegensatz zu dem laufenden Prozess, Ethereum Classic hinzuzufügen, welcher Ethereum technisch sehr ähnlich ist, werden diese Assets zusätzliche Erkundungsarbeit erfordern und wir können nicht garantieren, dass sie zum Handel gelistet werden.“

Die Tauschebörse Coinbase könnte der jetzigen Handelsplattform fünf weitere Crypto Assets hinzufügen. Bis dato können vier verschiedene digitale Assets gekauft bzw. verkauft werden. Zum Produktportfolio gehören aktuell Bitcoin, Bitcoin Cash, Ether und Litecoin.

Cardano, Basic Attention Token, Stellar, Zcash und 0x werden geprüft

Zur Debatte stehen Assets wie Cardano, Basic Attention Token, Stellar, Zcash und Ox. Es könne aber nicht garantiert werden, dass diese Token hinzugefügt werden, hieß es in einem Blogpost am Freitag. Die Erweiterung der Produktpalette würde einen Wendepunkt für Coinbase bedeuten. Zu Beginn des Jahres betonte das Unternehmen noch, vorerst keine weiteren Assets anbieten zu wollen.

Verbraucher hatten das Unternehmen aufgefordert mehrere Assets hinzuzufügen. Coinbase selbst ist jedoch nicht bei der US-Securities and Exchange Commission (SEC) zugelassen. Zudem bedeute es nicht, dass Coinbase die fünf genannten Assets nicht als Wertpapiere behandle. Einige Werte seien womöglich aus rechtlichen Gründen nur in bestimmten Ländern verfügbar, heißt es.

„Wir machen diese Ankündigung intern bei Coinbase und gleichzeitig an die Öffentlichkeit, um bei unseren Kunden über die Unterstützung zukünftiger Vermögenswerte transparent zu bleiben“, sagte das Unternehmen am Freitag.

Auf einen Zeitpunkt will sich Coinbase zudem ebenfalls nicht festlegen. Einige der Crypto Assets könnten demnach auch nur zum Kauf und Verkauf verfügbar sein – nicht zum Senden oder Empfangen. Eine Listung in anderen Ländern vor den Vereinigten Staaten sei ebenfalls denkbar.

 

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Der Autor hält keine Wertpapiere des genannten Einzelwertes.

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für renommierte Broker mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, sowie als Deutschland-Chef eines namhaften Research-Portals tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.



Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen