Iota: Kampf um 1-Dollar-Marke

(Emden-Research.com – 19:09 Uhr) – „In der Lage zu sein, den Nutzen von IOTA im Smart-City-Kontext in zahlreichen Städten in Europa zu erforschen und zu demonstrieren, wird in Zukunft von unschätzbarem Wert sein, sagte der Leiter der Geschäftsentwicklung der IOTA-Entwicklung und fügte gleichzeitig an:

„Smart Cities ist eine der am schnellsten wachsenden sektorübergreifenden Innovationsplattformen für IOTA. Aufbauend auf unserer Arbeit und unseren Partnerschaften im Bereich Mobilität, Energie oder Daten bringen diese intelligenten Stadtökosysteme alles zusammen.“

+CityxChange im Fokus

Das Projekt hat am 06. Juli 2018 grünes Licht durch die EU-Kommission bekommen und konkurriert ab sofort gegen elf weitere Vorschläge im Rahmen des Projektes „Smart Cities and Communities“ des EU-Forschungs- und Innovationsprgramms ‚Horizon 2020‘.

„Smart Cities ist eine der am schnellsten wachsenden sektorübergreifenden Innovationsplattformen für IOTA. Aufbauend auf unserer Arbeit und unseren Partnerschaften im Bereich Mobilität, Energie oder Daten bringen diese intelligenten Stadtökosysteme alles zusammen.“

Städte wie Trondheim, Limerick, Alba Iulia, Pisek, Sestao, Smolyan und Voru wollen experimentieren, wie man zur intelligenten positiven Energiestadt werden kann, die digitale Dienste nutzen und die Lebensqualität gleichzeitig erhöhen.

Die sieben genannten Städte werden unter der Aufsicht der Norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie (NTU) neue Lösungsansätze aufbereiten und erproben – dies in Verbindung mit 11 großen-, drei kleinen-bis mittelständischen Unternehmen, drei gemeinnützigen Organisationen und zwei Universitäten.

Ausblick IOTA

Die Bären hatten den Markt der Cyber-Devisen gestern im Griff. Der Bitcoin-Kurs verlor in den vergangenen 24 Stunden über sechs Prozent seines Wertes bis auf 6.381,49 Dollar. Ethereum (-10,14 Prozent) und Ripple (-6,14 Prozent) fielen ebenfalls deutlich.

Die deutlichen Kursabschläge offenbarten, wo sich Bitcoin und Co. in der Wirklichkeit befinden. Die Unsicherheit bleibt somit weiterhin das bestimmende Thema am Markt. Die jüngste Kurserholung war womöglich lediglich ein kurzer Ausflug in den grünen Bereich. Der Fuß des Berges dürfte noch nicht erreicht worden sein.

In der Vergangenheit sorgten immer wieder erfolgreiche Hackerangriffe, Regulierungsdebatten und Vorwürfe der Preismanipulation für Verunsicherung bei Anlegern.

Talfahrt IOTA’s vorerst gestoppt

Mit einem Status Quo von 0,98 Cent und einem Plus von 0,83 kann der gänzliche Abverkauf vorerst gestoppt werden. Erneut reicht Miota vorerst einen Boden zwischen vor der 0,90-Dollar-Marke. Dennoch die genannte Marke erneut angetestet werden. Für die obere Seiten gelten 1 Dollar erneut als Symbolcharakter. Sollte die Marke erfolgreich erklommen werden, stehen 1,20 Dollar wenig im Wege. Auf der Kehrseite droht bei einem Verlust der 0,90er-Marke Ungemach.

 

Chart erstellt mit Tradingview, IOT/USD, Tagesbasis

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Der Autor hält keine Wertpapiere des genannten Einzelwertes.

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen