Iota verliert zweistellig – Qubic im Blickpunkt

(Emden-Research.com – 17:39 Uhr) – Iota (Miota) muss am Freitag kräftige Verluste einstecken. Mit einem Verlust von über 10,94 Prozent innerhalb der vergangenen 24 Stunden leidet die Cyber-Devise in den Top Ten der Kryptowährungen, gemessen an der Marktkapitalisierung am meisten. Bitcoin (-1,36 Prozent) und Ether (-1,05 Prozent) verlieren nur geringfügig. Nach den kräftigen Kursaufschlägen von stellenweise bis zu 37,3 Prozent innerhalb von nur fünf Tagen, dürften Anleger nun den Griff zur Kasse wagen. Die in der Regel als Leitdevise bekannte Valuta ‚Bitcoin‘ dürfte keinen großen Einfluss auf den aktuellen Kursrutsch haben. Bitcoin selbst tritt weiterhin mit 6.600,04 Dollar sprichwörtlich auf der Stelle. 

Ein Blick auf das Chart-Tableau lässt den Widerstand bei exakt 1,25 Dollar erkennen. Das obere Bollinger-Bänder-Band stellt bis dato ein zu große Hürde für den Kurs dar. Zudem ist das mittlere Band ebenfalls durchbrochen worden. Weitere Abverkäufe bis auf 0,91 Dollar sind realistisch. Die psychologische Marke von 1 Dollar könnte jedoch vorher als Unterstützung interpretiert werden. Damit kommt Iota weiterhin nach einer fulminanten Börsenwoche nicht wirklich vom Fleck kommen.

„So gewonnen, so zerronnen“

Die Gewinne schmelzen wie das Eis am Gletscher im Höhenlager in den Alpen. Vor dem Hintergrund des Wochenendes erwarte ich einen Seitwärtsmarkt. Eine klare Richtung könnte weiterhin auf sich warten lassen. Durchaus positiv ist die Tatsache, dass vorerst weitere Abverkäufe verhindert worden sind. Bitcoin und Co. standen vor über eine Woche nahezu an der Talsohle des Berges.

Qubic im Blickpunkt

Um Qubic wurde in dieser Woche viel gesprochen. Um die Transparenz zu erhöhen, will IOTA selbst an jedem 3. des Monats einen Status Quo zum Projekt abgeben. Die Kommunikation könnte auf der einen Seite durchaus verbessert werden, aber auch eben als Teil der Strategie gelten.  Als Unsicherheits-Faktor dürfte dies aus meiner Sicht nicht dienen.

Der aktuelle Kursverlauf unterstreicht vielmehr die aufgeblasenen Höhen aus den vergangenen Tagen. Die Quittung könnte nun folgen.

Chart erstellt mit Tradingview, IOT/USD, Tagesbasis

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

Disclaimer:
Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass Emden Research den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet Emden Research nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen