Bitcoin: Facebook lockert Verbote von Anzeigen für Kryptowährungen – jedoch nicht für ICO’s

(Emden-Research.com – 09:40 Uhr) – Facebook hat das Werbeverbot für Cyber-Devisen gelockert. Für Bitcoin und Co. kann ab sofort in dem sozialen Netzwerk wieder geworben werden, nachdem Werbeanzeigen ausgiebig überprüft wurden. Beworben werden dürfen weiterhin jedoch nicht Initial Coin Offerings (ICO’s). Für Binäre Optionen hat Facebook ebenfalls keinen Platz.
Erst zu Beginn des Jahres sprach Facebook das Werbeverbot aus. Google und Twitter folgten dem sozialen Netzwerk wenige Monate später.
Womöglich könnte die Lockerung des Verbots zu einem Umdenken bei weiteren Unternehmen führen und somit als Blaupause dienen. Um für positive Impulse bei Bitcoin und Co. zu sorgen, reicht diese Meldung allerdings nicht aus. Der Bitcoin-Kurs befindet sich am Mittwoch bei 6.095,94 Dollar rund 2,43 Prozent im Minus.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen