DAX 30 fällt direkt nach Handelsbeginn

(Emden-Research.com – 09:52 Uhr) – Der DAX startet vorbörslich fulminant, muss zu Beginn des Handels jedoch vorerst den Gang gen Süden antreten. Mit derzeit 12.872 Punkten liegt der Kurs dennoch weiterhin mit 0,20 Prozent im Plus.
Für Trump selbst lief das Treffen mit Machthaber Kim jong-un besser als erwartet. Die bereits verteilten Vorschusslorbeeren müssen sich nun bewahrheiten. Was das Treffen am Ende des Tages wirklich wert ist, dürfte jetzt noch nicht absehbar sein. Das einst fröstelnde Verhältnis beider könnte nun den Gefrierpunkt erreicht haben und zu tauen beginnen. Eine Garantie auf Sonnenschein dürfte es aber nicht geben.
Im Verlauf des Tages sollten sich Anleger nun für die anstehenden Notenbanksitzungen am Mittwoch (FED) und Donnerstag (EZB) warmlaufen und das Treffen zwischen Donald Trump und Kim jong-un zügig abhaken.

 

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen