Bitcoin: Cyber-Angriff und CFTC belasten – Kurs verliert zweistellig

(Emden-Research.com – 07:11 Uhr) – Der Bitcoin-Kurs fällt am Sonntag stellenweise nach Bekanntwerden eines Angriffs auf die südkoreanische Crypto-Börse Coinrail um bis zu über 10 Prozent  auf 6.721,72 Dollar. Zudem hat die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) vier Crypto-Börsen befohlen, Handelsdaten herauszurücken, um Preismanipulationen unter die Lupe nehmen zu können. Der Bitcoin-Preis steht schon länger im Verdacht, Opfer von Manipulationen geworden zu sein. Nach Bekanntwerden der Meldungen sackt der gesamte Markt sprichwörtlich ab. Ethereum und Ripple müssen ebenfalls kräftige Verluste einstecken.

Aufgrund der Attacken auf die Crypto-Börse Coinrail werde das System nun überprüft, heißt es auf der hauseigenen Webseite. Coinrail selbst bietet über 50 verschiedene Assets an und befindet sich laut CoinMarketCap derzeit auf Rang 98 im Ranking des Handelsvolumens der vergangenen 24 Stunden mit rund 2,65 Millionen Dollar.

Angriffe auf Cyber-Börsen sorgen immer wieder für Panikreaktionen an den Märkten. Auch eine eher unbedeutende Börse wie Coinrail ist zumindest in der Lage, Unruhe zu stiften. Die Sicherheitskonzepte kleiner bis mittelgroßen Cyber-Börsen dürfte nun überdacht werden.

Zudem könnte der Startschuss für die Untersuchung der potentiellen Marktmanipulationen nun gefallen sein. US-Regulierer wollen nun „Butter bei die Fische“. Sollte sich herausstellen und beweisen lassen, dass Marktmanipulationen tatsächlich stattgefunden haben sollten, wäre dies ein großer Schlag aufs Kontor für Börsianer. Negativschlagzeilen haben die Börsen wieder einmal voll im Griff.

Der Kurs der bedeutendsten Cyber-Devise befindet sich der Plattform Bitstamp zufolge derzeit bei 6.781 Dollar und somit rund 11,24 Prozent im Minus.

 

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

 

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen