Ethereum vor womöglich wichtigem Tag

(Emden-Reseach.com – 10:11 Uhr) – Die zweitvertwollste Cyber-Devise Ethereum (ETH), gemessen an der Marktkapitalisierung, gerät im Monat Mai verstärkt in das Visier von amerikanischen Aufsichtsbehörden.

Wertpapier, ja oder nein

Die Securities and Exchange Commission (SEC) sowie Commodity Futures Exchange Commission (CFEC) untersuchen die Kryptowährung aufgrund des Token-Vorverkaufs aus dem Jahr 2014. Unter Berufung auf das Wall Street Journal wollen die Währungshüter begutachten, ob Ethereum als Wertpapier eingestuft werden sollte.

Kritisch ist der Vorverkauf von ETH-Token im Jahr 2014.  31.000 BTC an der Zahl wurden von der Ethereum Foundation aufgebracht, um die Entwicklung von Ethereum zu finanzieren – im Wert von rund 18,3 Millionen Dollar.

Nach den Regulierungsbehörden könnte der Vorverkauf selbst als Verkauf von Wertpapieren eingestuft werden. Anleger hätten womöglich Token in der Hoffnung gekauft, um von der zukünftigen Wertentwicklung zu partizipieren. Sollte sich dieser Umstand bestätigen, hätte die Ethereum-Stiftungvor dem Startschuss des Vorverkaufs die Token als Wertpapier anmelden müssen.

Der 7. Mai könnte ein wichtiger Tag für die Ethereum Community werden, wenn sich die SEC und CFEC treffen, um die geeigneten Maßnahmen zu diskutieren. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Einfluss der Ethereum Foundation auf die Kryptowährung.

Ethereum-Mitbegründer widerlegt Behauptungen und zeigt sich zuversichtlich

Anfang Mai befasste sich der Mitbegründer der Ethereum Foundation, Joseph Lubin, mit der Situation auf einer Technologiekonferenz in New Orleans. Lubin erklärte zuversichtlich, dass es keine Bedenken gebe, dass die Kryptowährung als Sicherheit eingestuft werde:

„Wir haben viel Zeit mit Anwälten in den USA und in anderen Ländern verbracht und sind äußerst zufrieden damit, dass es kein Wertpapier ist; es war nie ein Wertpapier … viele Regulierungsbehörden, die wichtig sind, verstehen, was Ethereum ist.“

Außerdem ist Lubin der Ansicht, dass Ethereum nicht reguliert werden müsse, da es die Klassifizierungen eines Wertpapiers überhaupt nicht erfüllt.

 

Argumente gegen die Wertpapierklassifizierung

Im Falle von Ethereum hält Lubin mit zwei Argumenten gegen die Einstufung Ethereums als Wertpapier:

„Ich denke, wir haben bereits ein regulatorisches System, die Wertpapiergesetze in diesem Land regeln Wertpapiere. Wenn Sie den Howey-Test nicht bestehen, sind Sie kein Wertpapier. Dies ist eine Möglichkeit, auf eine gemeinsam genutzte Rechenressource zuzugreifen. ETH muss in irgendeiner Weise reguliert werden. “

Zweitens widerlegte die Ethereum Foundation die Behauptungen des ehemaligen CFTC-Vorsitzenden Gary Gensler aus letzteter Woche, die besagten, Ethereum und Ripple sollten als nicht registrierte Wertpapiere betrachtet werden.

Der Leiter der Ethereum Foundation, Aya Miyaguchi, verbreitete in einem Brief an die New York Times jede Rede über den Einfluss der Organisation auf den Wert der Kryptowährung. Miyaguchi erklärte, dass die Stiftung weder die Lieferung noch die Ausgabe von ETH kontrolliert, und ihr eigener Besitz von ETH beträgt 1 Prozent des Gesamtangebots, was tatsächlich niedriger ist als die Beträge, die von anderen Benutzern im Netzwerk gehalten werden.

Was passiert wenn Ethereum als Wertpapier eingestuft wird?

Womöglich käme es zu einem Rechtsstreit mit einem wahrscheinlich langen Zeithorizont. Möglicherweise könnte der Kurs temporär darunter leiden, wobei in den vergangen Tagen die Nicht-Klassifizierung Ethereums als Wertpapier bereits mehr oder weniger eingepreist worden ist. Die Währung kletterte in der vergangen Woche angefangen von 585 bis auf 830 Dollar in die Spitze. Derzeit liegt der Kurs knapp unter der Marke von 800 Dollar. Der Markt wettet derzeit weiterhin auf eine Nicht-Einstufung der zweitbedeutendsten Cyber-Devise als Wertpapier.

Redaktion emden-research.com

 

 



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen