Ripple: Gelingen neue Aufstiege?

(Emden-Research.com – 11:14 Uhr) – Das Terrain des Cyber-Devisen-Marktes bleibt weiterhin unübersichtlich. Während der Ripple-Kurs zu Beginn des Jahres noch bei über 3,20 Dollar lag, besitzt der Preis heute lediglich ein Viertel seines damaligen Wertes. Auch wenn das Unternehmen Ripple gefühlt fast jede Woche neue Partnerschaften kundgibt, hilft dies m.E. nur bedingt weiter. Zwar untermauert dies die Akzeptanz des Zahlungsmittels und das stetige Wachstum, beeinflusst aber auf der Kehrseite weniger die allgemeine fundamentale Datenlage. Denn die Zukunft von Bitcoin und Co. bleibt weiterhin ungewiss. Die Regulierungssorgen aus dem ersten Quartal prägen weiterhin das Chartbild. Neben den Sorgen wurde der Ripple-Kurs vor allem immer wieder Opfer von Spekulationen einer Offerte des Handels durch die Cyber-Börse Coinbase.

Die Währung XRP/USD kann zwar von einem höheren Risikoappetit der Anleger profitieren, trägt allerdings weiterhin die Last des Kurseinbruchs aus dem ersten Quartal mit sich. In den Blickpunkt dürfte in den kommenden Tagen die psychologische Marke von 1 Dollar geraten. Als technische Unterstützung könnte die 200-MA-Linie dienen, welche in der Regel als langfristige Trendlinie interpretiert wird. Im Charttableau wird zudem der starke Anstieg des unteren Bollinger-Bandes ersichtlich, während das obere Band nahezu waagerecht bleibt. Womöglich könnte ein tendenziell steigender Seitwärtsmarkt in den kommenden Wochen erneut das Geschehen bestimmen.

XRP (USD)-Chart, Tagesbasis

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für renommierte Broker mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, sowie als Deutschland-Chef eines namhaften Research-Portals tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.



Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen