Iota bleibt im Aufwind

(Emden-Research.com – 12:20 Uhr) – Einige interessante Entwicklungen ergaben sich in den vergangenen Handelswochen. Der Bitcoin-Kurs gewann mit einem Kursplus von 17 Prozent binnen einer Stunde in diesem Jahr soviel wie noch nie. Mitte des aktuellen Monats rückte die Plattform Bitfinex in den Blickpunkt, als Leerverkäufer gezwungen waren ihre Verkaufspositionen glattzustellen – ein klassischer „Short Squeeze“.

Die Kaufwelle schwappte schnell u.a. auf die Cyber-Devise Miota über. Doch im Zuge einer vorerst aussetzenden Regulierung von Bitcoin und Co. und Werbeverboten via Google, Facebook und weiteren sozialen Netzwerken, könnte die Schwäche aus dem ersten Quartal als temporär zu beurteilen sein. Die besagte Projektion dürfte sich meiner Einschätzung nach in den kommenden Monaten zu Gunsten eines risiko- und renditesuchenden Handelsmodus niederschlagen. Auch aus fundamentalen Gesichtspunkten bleibt die Lage vorerst stabil. Laut einer Umfrage von Thomson Reuters, erwäge ein Fünftel der Fondsanbieter und Broker in den kommenden zwölf Monaten einen Einstieg in den Handel von Kryptowährungen.

Die Währung Miota kann zwar von einem höheren Risikoappetit der Anleger profitieren, trägt allerdings weiterhin die Last des Kurseinbruchs aus dem ersten Quartal mit sich. In den Blickpunkt dürfte in den kommenden Tagen die psychologische Marke von 1 Dollar geraten. Als technische Unterstützung könnte die 200-MA-Linie dienen, welche in der Regel als langfristige Trendlinie interpretiert wird. Im Charttableau wird zudem der starke Anstieg des unteren Bollinger-Bandes ersichtlich, während das obere Band nahezu waagerecht bleibt. Womöglich könnte ein tendenziell steigender Seitwärtsmarkt in den kommenden Wochen erneut das Geschehen bestimmen.

 

Iota (USD)-Chart, Tagesbasis

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen