Bitcoin rutscht unter 9.000-Dollar-Marke

(Emden-Research.com – 16:44 Uhr) – Der Preis pro Bitcoin hat zur Wochenmitte bis zu 900 Dollar in die Spitze an Wert auf 8.896 Dollar verloren. Wenige Stunden zuvor hatte der Kurs mit 9.755 Dollar noch an der Marke von 10.000 Dollar geschnuppert. Namhafte Cyber-Devisen verlieren teilweise zweistellig an Wert. Die Nachhaltigkeit des jüngsten Aufstieges steht nun auf der Probe.

Ob der positive Stimmungsumschwung eine Eintagsfliege oder tatsächlich von Bedeutung ist, dürfte sich in den nächsten Stunden zeigen. Größere Kursverluste können schnell in Panikverkäufe übergehen und Erinnerungen vom Jahreswechsel hervorrufen, als der gesamte Markt kräftige Verluste einstecken musste. Die Ansteckungsgefahr für weitere Schwächeszenarien dürfte vorerst hoch bleiben.

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für renommierte Broker mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, sowie als Deutschland-Chef eines namhaften Research-Portals tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.



Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen