DAX 30 mit Rückenwind

(Emden-Research.com – 06:52 Uhr) – Der deutsche Aktienmarkt ging am Donnerstag mit 12.415 Punkten aus dem Handel, nachdem US-Präsident Trump im Syrien-Konflikt auf das Bremspedal trat.
“Es kann sehr bald oder überhaupt noch nicht so bald sein”, so der Präsident. Trump ist mit seinen impulsiven und leichtfertigen Aussagen ein Garant für Nervenkitzel. Die Schwerkraft des Konflikts bietet jedoch weiteren Spielraum für weitere Achterbahnfahrten im DAX. Ein tatsächlicher Militärschlag dürfte für ein Börsenbeben sorgen und Aktienmärkte rund um den Globus zumindest temporär in die Knie zwingen. Die Hoffnung auf eine diplomatische Lösung könnte heute für einen freundlichen Wochenschluss in Frankfurt sorgen.

 

DAX 30 (USD)-Chart, Tagesbasis

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com



Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen