DAX 30 zum Handelsstart fester

(Emden-Research.com – 10:09 Uhr) – In der neuen Handelswoche dürften sich die Vereinigten Staaten und China weiterhin die Fäuste schütteln. Die Handelskriegsproblematik bekam bereits am Freitag einen neuen Aufhänger, indem US-Präsident Trump weitere Strafzölle auf chinesische Importwaren zur Überprüfung ankündigte und die Volksrepublik ihre Bereitschaft auf Gegenmaßnahmen signalisierte. Das virale Kräftemessen beider Nationen sollte demnach Börsianern weiterhin an den Nerven zehren.
Aus Wirtschaftsdatenperspektive könnten der Veröffentlichung der Verbraucherpreise aus Übersee und dem FED-Sitzungsprotokoll am Mittwoch eine hohe Bedeutung zukommen. Am Donnerstag stehen zudem der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) und Datensätze zur Industrieproduktion für Europa im Blickpunkt.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für die renommierten Broker FXCM und IG sowie als Deutschland-Chef von DailyFX tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger