Bitcoin-Kurs kann sich nicht erholen

(Emden-Research.com – 9:41 Uhr) – Der Kurs der wichtigsten Cyber-Devise Bitcoin steht am Donnerstag weiterhin unter Druck. Eine Einheit kostete am Donnerstag 6.778 Dollar und damit rund 8 Prozent weniger zum Vortag. Der gesamte Markt befindet sich weiterhin im Rückwärtsgang und findet so gut wie keine Zeit zum Durchatmen. Der Tiefpunkt aus Anfang Februar von 5920,72 Dollar rückt damit in Schlagdistanz. Ein Unterschreiten der besagten Marke könnte die Leitdevise auf noch tiefere Niveaus drücken. Die aktuell kläglich scheiternden Erholungsversuche sind erschreckend. Aus fundamentaler Sicht gibt es zudem wenig Anlass, eine gegenteilige Stimmung am Markt zu erzeugen. Der Reifeprozess digitaler Währungen dürfte ein zäher, langwieriger und nervenaufreibender Kampf für Anleger bleiben.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger