Bitcoin-Kurs fällt unter 7.000-Dollar-Marke – Cyber-Devisen verlieren fast zweistellig an Wert

(Emden-Research.com – 17:00 Uhr) – Der Bitcoin-Kurs ist der Plattform Bitstamp zufolge zur Wochenmitte erneut unter die Marke von 7.000 Dollar gefallen. Das Kursminus beträgt somit rund sieben Prozent im Vergleich zum Vortag. Viele weitere digitale Währungen wie Ethereum oder Ripple müssen ebenfalls kräftig an Wert federn lassen. Der übergeordnete Abwärtstrend bleibt damit weiterhin tonangebend. Nach dem G20-Gipfel und einer Handvoll ausgesprochenen Werbeverboten für Bitcoin und Co., dürften Investoren digitalen Talern kurzfristig weiterhin misstrauisch entgegenblicken. Kurstechnisch könnte das Ende der Fahnenstange in dem derzeitigen äußerst gefährlichen Terrain noch lange nicht erreicht sein. Der Tiefpunkt aus Anfang Februar von 5920,72 Dollar rückt damit erneut in den Blickpunkt.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen