FSA warnt Cyber-Börse Binance

(Emden-Research.com – 11:16 Uhr) – Die japanische Finanzaufsichtsbehörde FSA hat am Freitag eine Warnung an der in Honkong ansässigen Börse Binance ausgesprochen. Bereits am Vortag kündigte der Aufseher diese Maßnahme an, was den Bitcoin-Kurs unter Druck setzte. Die Financial Services Agency (FSA) schreibt in ihrer Erklärung, dass sie Binance davor gewarnt habe, trotz fehlender Erlaubnis mit Einheimischen den Betrieb am Leben zu halten. Die Börse selbst gilt als nicht registriert. Die harte Gangart des Aufsehers dürfte sich bereits herumgesprochen haben. Die FSA bringt Börsianer nach dem Treffen der ‘G20’ auf den Boden der Tatsachen zurück. Die Art und Weise der japanischen Regulierung könnte ebenfalls für Behörden rund um den Globus als Blaupause dienen.

Chart erstellt mit Tradingview, BTC/USD, Tagesbasis

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen