Fed hebt Leitzins erwartungsgemäß an

(Emden-Research.com – 9:00 Uhr) – Die US-Notenbank Fed hat den Leitzins wie erwartet um 0,25 Prozentpunkte bis auf einen Bereich von 1,5 bis 1,75 Prozent am Mittwoch angehoben. Außerdem “könne die Inflation In den kommenden Monaten steigen”, teilte der Währungshüter mit. Zu Beginn des Jahres war noch die Rede von “in diesem Jahr”.

Die Zinsschrauben könnten sich somit ab sofort schneller drehen als im Januar noch angenommen. Fed- Oberhaupt Powell zeigte sich zudem zufrieden mit der Entwicklung der US- Wirtschaft. Das Stimmungsbild spricht für schärfere restriktivere Maßnahmen durch die US-Notenbank, um Überhitzungserscheinungen an den Märkten im Vorfeld entgegenzuwirken. Das Warmlaufen für vier Zinsschritte in diesem Jahr könnte somit offiziell begonnen haben.

Chart erstellt mit Tradingview, DAX 30, Tagesbasis

 

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen