Bitcoin: Ruf nach Regulierung wird lauter

(Emden-Research.com – 19:38 Uhr) – Die britische Regierung sowie Aufsichtsbehörden werden sich detailliert mit den potenziellen Risiken von Cyber- Devisen wie Bitcoin beschäftigen. Dies sagte John Gelen, britischer Junior- Finanzminister am Montag, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. In Zusammenarbeit mit der Financial Conduct Authority (FSA) und der Bank of England sollen die Probleme, welche Bitcoin und Co. birgen, genauer untersucht werden. Über das vielversprechende Potenzial der zugrundeliegenden Blockchain- Technologie scheinen sich Regierungsbehörden rund um den Globus einig zu sein, nicht aber über die Art und Weise Bitcoin und Co. verbrauchergerecht in den Griff zu bekommen. Der Prozess der Regulierung dürfte sich alles anderes als in diesen Tagen entscheiden, sondern erst so richtig Fahrt aufnehmen, wenn die Finanzminister der G20-Staaten zusammenkommen. Die Regulierung von Cyber-Devisen könnte sich letztendlich als ein „zu weites Feld“ erweisen.

 

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen