Bitcoin- Kurs fällt unter 9.000- Dollar- Marke

(Emden- Research.com – 6:59 Uhr) – Der Bitcoin- Kurs ist am Freitag der Plattform Bitstamp zufolge unter die 9.000- Dollar- Marke gefallen. Bereits gestern war der Kurs innerhalb einer Stunde schlagartig um bis zu 600 Dollar auf ein Niveau von 9.000 Dollar gestürzt. Derzeit taxiert der Kurs bei 8.682 Dollar und somit knapp 11 Prozent tiefer im Vergleich zum Vortag. Bereits am Mittwoch machten potentielle Strafen gegen japanische Cyber- Börsen die Kunde, welche bereits gestern durch die FSA verhängt worden waren. Zudem verschärft die amerikanische Aufsichtsbehörde SEC den Ton der Regulierung in Bezug auf eine Registrierung von Cyber- Börsen. Der Kurs verliert damit vorerst den Kampf um die 10.000 Dollar- Marke und erfährt somit einen psychologischen Knacks. Bislang ist nicht ersichtlich, inwieweit die Regulierungsbehörden durchgreifen und womöglich noch weitere „schwarze Schaafe“ aus dem Verkehr ziehen werden. Eine Fülle von Negativschlagzeilen lastet derzeit auf der gesamten Cyberwährungs- Welt und stiftet gehörige Unruhe.
Die ganze Branche unterzieht sich einem schmerzhaften Reifeprozess, welcher womöglich erst am Anfang steht und weiterhin Risiken und Nebenwirkungen nach sich ziehen dürfte. Die Ängste vor sich verschärfenden Regulierungspaketen lassen den Bitcoin- Kurs zum Spielball von kurzfristig agierenden Marktteilnehmern werden. Während die eine Hälfte auf fallende Kurse setzt, glaubt die andere an eine Erholung. Die jüngste Achterbahnfahrt des Kurses unterstreicht die derzeitige Orientierungslosigkeit. Die Unsicherheit ist damit zurück auf dem Parkett.

Chart erstellt mit Tradingview, BTC/USD, Tagesbasis

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von Emden-Research.com

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A., Marktanalyst und zertifizierter Blockchain-Experte der Frankfurt School of Finance & Management. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. In der Vergangenheit war er unter anderem als Marktanalyst für renommierte Broker mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, sowie als Deutschland-Chef eines namhaften Research-Portals tätig. Seine Einschätzungen basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für TV, Presse und Hörfunk.



Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen