Bitcoin Trading: Eine einfache Strategie mithilfe des OBV-Indikators

(Emden- Research.com – 9:52 Uhr) –  Mithilfe des On Balance Volume Indikators können Sie relativ einfach den Kapitalfluss im Kryptowährungsmarkt verfolgen und daraus eigene Bitcoin-Handelsstrategien bzw. Systeme entwickeln und in Ihr Handelskalkül einbeziehen. Folgender Beitrag beleuchtet den zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Indikator und zeigt darüber hinaus mögliche Bitcoin-Handelsstrategien auf.

Auf den Spuren des Bitcoin –Kapitalflusses mithilfe des „On Balance Volume“

Grundsätzlich vernachlässigen Privatanleger das Handelsvolumen. Jedoch ist dies in der Technischen Analyse als wichtige Kennzahl durchaus relevant. Das Volumen lässt Rückschlüsse auf die Positionierung der Marktteilnehmer und über die Bildung bzw. Umkehr von Trendverläufen zu.

Gerade im Handel mit Kryptowährungen und insbesondere Bitcoin kann das Handelsvolumen zuverlässige und aufschlussreiche Hinweise liefern. Der On Balance Volume (OBV) – Indikator ist ein solches Instrument, mit welchem der Kapitalfluss bei Kryptowährungen analysiert werden kann.

Beim OBV- Indikator handelt es sich um einen einfachen und nicht zuletzt deshalb sehr interessanten Indikator, da seine grundlegenden Aussagen weniger auf Basis von Kursveränderungen, sondern von Veränderungen im Volumen getroffen werden. Dies unterscheidet den Indikator von der breiten Masse klassischer Indikatoren. An Reiz gewinnt das OBV zudem durch seine Logik, dass das Kapital in der Regel mit dem Trend fließen sollte.

Interpretation des Handelsvolumens

Das On Balance Volume ist in seiner Interpretation sehr intuitiv. Liegt beispielsweise ein Aufwärtstrend vor, sollte der Aufwärtsschub durch ein entsprechendes Handelsvolumen bestätigt werden. An starken Handelstagen sollte dementsprechend auch das Volumen stark sein, so wie das Volumen umgekehrt an schwachen Handelstagen eher verhalten sein sollte. Folgende Abbildung 1 verdeutlicht den allgemeinen kausalen Zusammenhang anhand des Bitcoin-Kursverlaufs um die Jahreswende 2017 – 2018.

 Bitcoin-Kursverlauf auf Tagesbasis

Abbildung 1: Allgemeiner kausaler Zusammenhang zwischen Bitcoin-Kursverlauf und Handelsvolumen

Der Bitcoin-Chart zeigt, dass die Bullenrallye Ende September 2017 rasant an Fahrt zulegen konnte, dabei wurde es von einem signifikanten Anstieg des Handelsvolumens gestützt. Mit Erreichen des Allzeithochs Mitte Dezember 2017 leiteten die Bären eine Trendumkehr ein. Der starke Rückgang des Handelsvolumens konnte als ein Vorbote eines anstehenden Trendwechsels gesehen werden.

Damit können wir zunächst festhalten, dass Bitcoin-Kurs und OBV-Verlauf sich in einem intakten Trend tendenziell in einem Gleichlauf befinden sollten. Das bedeutet in einem gesunden Bullenmarkt, sollte der OBV-Verlauf auch bullisch sein. In einem intakten Bärenmarkt logischerweise bärisch.

Praktische Einsatzmöglichkeiten des OBV

Der Einsatz des OBV kann aber auch weitere bedeutende Indizien liefern, dank derer wir ein Handelssystem optimieren können. Es kann unter anderem auch für die Identifizierung von Divergenzen sowie Unterstützungs- und Widerstandsbereichen genutzt werden. Darüber hinaus lässt sich dies mit Bitcoin News-Trading-Strategien kombinieren.

Divergenzen, Widerstände und Unterstützungen

Kommt es in einer Kryptowährung zu neuen Kurshochs, die jedoch nicht mehr durch neue Hochs im Handelsvolumen (OBV) gestützt werden, spricht man von einer bärischen Divergenz. Die Stärke der Divergenz nimmt dabei mit der Dauer der selbigen zu. Zeitlich kürzere Divergenzen sind, so die klassische Interpretation des OBVs, weniger aussagekräftig als zeitlich länger ausgebildete. Aufmerksame Marktteilnehmer werden beispielsweise im Bitcoin vom 07. Dezember 2017 bis zum 17. Dezember hinein eine große bärische Divergenz zwischen dem Kursverlauf und dem OBV erkannt haben. Der Bitcoin-Kurs stieg in dieser Zeit um rund 30 Prozent, wohingegen das Handelsvolumen im gleichen Zeitraum um rund 6 Prozent zurückging.

Anschließend ging der Bitcoin- Kurs tatsächlich in einen Bärenmarkt über, wo dieser sogar in Hochzeiten mehr als die Hälfte seines Wertes einbüßte. In der folgenden Abbildung 2 kann zusätzlich zur bärischen Divergenz auch noch eine Übernahme der OBV – Unterstützung festgestellt werden. Diese beschleunigte den Abwärtsdruck signifikant.

Bitcoin-Kursverlauf und Bärische Divergenz auf Tagesbasis

Abbildung 2: Bärische Divergenz und Bruch der Unterstützungslinie auf Basis des OBV-Indikators

Die bullische Divergenz ist schlicht das Gegenteil der bärischen Divergenz, daher kann auf eine illustrative Darstellung verzichtet werden. Stattdessen betrachten wir unten eine seitwärts gerichtete Divergenz. Seitwärtsphasen sind dadurch charakterisiert, dass sie sich in einem Kanal bewegen, der durch einen Widerstands- als auch Unterstützungsbereich gekennzeichnet  ist.

Abbildung 3 verdeutlicht den Bitcoin und OBV-Kursverlauf zwischen dem 23. Dezember 2017 und 02. Februar 2018. In diesem Zeitraum setzte der Bitcoin seinen Abwärtstrend fort. Das On Balance Volume hingegen bewegte sich in einer schmalen Seitwärtsphase. Als das Handelsvolumen dann durch die horizontale Unterstützung nach unten brach, beschleunigte sich der Abverkauf im Bitcoin ebenfalls. Damit kann gezeigt werden, dass auch Seitwärtsphasen im OBV, die nicht auch im Bitcoin-Kursverlauf abgebildet werden einen Hinweis auf weitere Trendfolgeformationen geben kann.

Bitcoin-Kursverlauf in Seitwärtsdivergenz auf Tagesbasis

Abbildung 3: Seitwärtsdivergenz und Bruch der Unterstützungslinie auf Basis des OBV-Indikators

Bitcoin-Handelsstrategie auf Basis OBV-Indikator

Grundsätzlich muss gesagt werden, dass eine Handelstrategie auf Basis nur einer einzigen Entscheidungsvariablen wie z.B. dem OBV-Indikator, zu erheblichen Fehlsignalen führen kann. Daher sollten Sie bei der Entwicklung eines Handelssystems stets weitere Variablen in Ihr Handlungskalkül miteinbeziehen, um potenzielle Fehlsignale herausfiltern zu können.

1. Ausbruchstrategie

Wie wir bereits gesehen haben, können wir die breite Palette der Technischen Analyse auch auf den OBV-Indikator anwenden. Wir konnten beispielsweise sehen, dass sich im OBV-Kursverlauf durchaus wichtige Unterstützungs- bzw. Widerstandsbereiche bilden können. Auf Basis dieser Marken kann eine Ausbruchsstrategie aufgebaut werden, die insbesondere auch im Bitcoin-Intraday-Handel nützlich sein kann.

In der Folgenden Abbildung 4 sehen wir den Bitcoin-Kursverlauf und den dazugehörigen OBV-Kursverlauf für den Zeitraum 01. Februar 2018 bis 06. Februar 2018 auf Stundenbasis.

Bitcoin-Kursverlauf auf Stundenbasis

Abbildung 4: Bitcoin-Ausbruchstrategie auf Basis des On-Balance-Volume (OBV) – Indikator

Es kann auf einen Blick erkannt werden, dass bei einem Durchbruch bestimmter Unterstützungs- bzw. Widerstandsmarken des OBV, der Bitcoin-Kurs weitere Impulse in die jeweilige Richtung erfahren kann, so wie geschehen am 01. Februar um 8:00 Uhr (MESZ). Die Unterstützung wurde preisgegeben, der Bitcoin-Kurs rutschte rund 21 Prozentpunkte tiefer und fand erst 28 Handelsstunden später einen Boden. Zwei weitere Durchbrüche innerhalb der nächsten 72 Handelsstunden zeigten, das Widerstands- als auch Unterstützungsmarken durchaus als Einstiegs bzw. Ausstiegsmarken gewählt werden können.

Somit kann festgehalten werden, dass bei einem Durchbruch einer bedeutenden Unterstützungslinie der Bitcoin weiter fallen könnte, wohingegen er bei einer Übernahme einer markanten horizontalen Widerstandsmarke weiter steigen könnte.

2. Divergenz-Strategie

 Wie bereits in diesem Beitrag besprochen, können auch Divergenzen zwischen den Bitcoin-Kursverlauf und dem OBV identifiziert werden, die zum Zwecke einer Handelsstrategie verwendet werden können. Im Zuge einer bärischen Divergenz (siehe Abbildung 2) konnte der Bitcoin-Kurs im weiteren Verlauf in einen Abwärtstrend gelangen. Bei einer bullischen Divergenz könnte dies auf einen baldigen Aufwärtstrend hindeuten. Seitwärtsdivergenzen wie in Abbildung 3 verdeutlicht, können nach der Übernahme von Unterstützungs- bzw. Widerstandsmarken die Impulse verstärken.

 

Eine weitere sehr interessante Divergenz-Strategie ist meine sogenannte Intermarket-Divergenz-Strategie. Bei dieser Strategie betrachten wir zwei Kryptowährungen simultan. In Abbildung 5 wurde die Intermarket-Divergenz-Strategie auf die Beziehung zwischen Bitcoin und Ethereum angewendet. Hierbei schauen wir auf Diskrepanzen zwischen den Kursverläufen der beiden Kryptowährungen als auch auf den Kursverlauf des OBV.

Bitcoin und Ethereum – Kursverläufe auf Tagesbasis

Abbildung 5: Intermarket-Divergenz-Strategie mit Bitcoin und Ethereum auf Basis des OBV – Indikators

Im Zeitraum 16. Dezember 2017 bis 02. Februar 2018 konnte beispielhaft die Intermarket-Divergenz-Strategie verdeutlicht werden. Wie unschwer zu erkennen, ist der Bitcoin-Kurs in diesem Zeitraum gefallen. Der Ethereum-Kurs ist hingegen im selben Zeitraum gestiegen. Aufgrund einer historisch positiven Korrelation zwischen Bitcoin und Ethereum, konnte hieran schon eine erste Anomalie erkannt werden.

Außerdem wird bei einem Blick auf das On Balance Volume von Ethereum deutlich das, dass OBV im selben Zeitraum stark gesunken ist. Diese Ausgangslage deutete auf eine bärische Divergenz im Ethereum-Kurs, die bald den Ethereum-Kurs ähnlich wie den Bitcoin in eine Abwärtsbewegung führen sollte.

Dies war tatsächlich der Fall. Der Abverkauf konnte sogar in beiden Kryptowährungen verstärkt werden, als im OBV die Unterstützungsebene am 02. Februar preisgegeben wurde. Diese Strategie zeigt, dass bei Hinzunahme weiterer Kryptowährungen der OBV-Indikator gute Hinweise auf mögliche Trendumkehrungen liefern kann. Werden hier noch weitere charttechnische Indikatoren wie z.B. Fibonacci-Retracements oder der Relative-Stärke-Index (RSI) hinzugezogen, können die Signale besser gefiltert werden und die Strategie noch bessere Resultate vorweisen.

Kritische Betrachtung des OBV – Indikator

Das OBV besitzt aber auch Schwächen, weshalb er nicht alleinige Entscheidungsgrundlage sein sollte. Das On-Balance Volumen reagiert verzögert auf starke Veränderungen im Volumen. War das Handelsvolumen in der Vergangenheit hoch, und sinkt dies in der Folge, so kann die Entwicklung des OBV gedämpft werden und es wird schwieriger, Richtungsänderungen des Indikators zu erkennen oder gar einzuschätzen. Steigt das Handelsvolumen plötzlich an, so verändert sich das OBV auch bei nur wenig veränderten Preisen stark. Es gibt heute komplexere Handelsvolumen-Preisindikatoren, die Volatilität berücksichtigen und diese Schwäche teilweise entsprechend kompensieren können.

Fazit:

Alles in Allem besticht der On Balance Volume – Indikator durch seine Einfachheit und Nachvollziehbarkeit hervor. Wie oben verdeutlicht wurde, kann der in Vergessenheit geratene Volumenindikator sehr gut auf den Kryptowährungsmarkt angewendet werden. Gerade aufgrund der noch starken Informationsasymmetrien im Kryptowährungsmarkt, kann das Handelsvolumen als ein verlässlicher Indikator in Betracht gezogen werden. Die Verwendung des OBV mit zusätzlichen Indikatoren gebündelt in einem interagierenden Handelssystem kann durchaus vielversprechende Handelssettings ermöglichen.

Analyse gechrieben von Timo Emden, Marktanalyst von EmdenResearch.com

 

TIMO EMDEN, MARKTANALYST (B.A.)

Timo Emden ist studierter Betriebswirt, B.A. und Marktanalyst. Seit über 12 Jahren widmet er sich den globalen Finanzmärkten, mit dem Schwerpunkt auf Crypto Assets. Herr Emden konnte seine Expertise bereits bei zwei weltweit führenden Online- Brokern unter Beweis stellen und seine Affinität zu den Märkten gleichzeitig ausbauen. Seine Einschätzungen zu den globalen Finanzmärkten basieren auf der Charttechnik und dem Sentiment – wichtige fundamentale Events hält er dennoch für bedeutend. Als Marktexperte ist Herr Emden ein geschätzter Ansprechpartner für das TV, Presse und Hörfunk.



Advertisment ad adsense adlogger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen